Wenn Abiturienten heutzutage nach der Schule oder dem Studium in die Arbeitswelt kommen, fehlt ihnen oftmals die praktische Erfahrung. Dem wirkt die Marienschule schon seit sieben Jahren aktiv entgegen, indem sie einen freiwilligen Kurs zusammen mit regionalen Unternehmen sowie der IHK Limburg anbietet. In diesem Jahr bekamen 29 Schülerinnen und Schüler das Zertifikat in diesem „Basics in Business“-Kurs überreicht. Zu dieser Feierstunde waren am Mittwoch, den 13. Juni 2018, Vertreter der regionalen Wirtschaft, Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Lehrkräfte in die Aula der Marienschule eingeladen.

BiB2018 5neu
Im vergangenen Schuljahr bekamen 29 Schülerinnen und Schüler der Marienschule die Möglichkeit, mehr über wirtschaftliche Themen theoretisch und praktisch kennenzulernen. Hierbei wurden Themen wie Unternehmensgründung, Standortfaktoren oder Marketing angesprochen. Die erlernten Fähigkeiten konnten die Schüler anschließend bei Unternehmen wie Harmonic Drive, Albert Weil oder  bei MNT in der Praxis entdecken. Am Ende des Kurses stand abschließend eine Präsentationsprüfung an, die von allen Teilnehmern erfolgreich absolviert wurde.

BiB2018 2
Die Verleihung der Zertifikate am Mittwochabend wurde zu Beginn durch den stellvertretenden Schulleiter Dirk Fredl eröffnet. Er dankte den anwesenden Vertretern für ihr Mitwirken bei dem Projekt „Basics in Business“. In Bezug auf die Abschlusspräsentationen sprach er vor allem das Thema Nachhaltigkeit an. So sollen sich auch die Ergebnisse des Kurses nachhaltig für die Schülerinnen und Schüler in ihrem zukünftigen Berufsleben positiv auswirken.

BiB2018 1
Nach einem kurzen Musikbeitrag durch Lena Meffert, welche durch den Musiklehrer Christoph Pabst begleitet wurde, begrüßte Jutta Golinski, die Aus- und Weiterbildungsleiterin der IHK Limburg, den Saal. Sie sprach in ihrer Rede die Chancen eines solchen Projektes an. So bezog sie sich auf John F. Kennedy, welcher einmal sagte, dass nur keine Bildung teurer als Bildung sei. Sie sieht in diesem Projekt eine große Chance für die Unternehmen und Schüler, denn Fachkräfte seien überall gesucht. Ähnlich sprach auch Elisabeth Schneider der Albert Weil AG. Sie betonte, dass es nicht selbstverständlich sei, dass sich so viele Schüler freiwillig für ein solches Projekt meldeten. Weiterhin lobte sie mehrmals die Präsentationen der Jugendlichen, welche brandaktuelle Probleme thematisierten. Zum Abschluss der Rede forderte sie die Schüler nochmals dazu auf, niemals mit dem Lernen aufzuhören oder die Leidenschaft oder die Neugierde zu verlieren. Nur mit Hilfe von Interesse könne man Herausforderungen meistern und neue Erfahrungen sammeln.

BiB2018 3
Anschließend schilderten die Schülerinnen Elena Bastian, Tina Feilbach und Jona-Lee Seipel die Ereignisse des vergangenen Jahres. Sie machten einen Rückblick über die Ausflüge zu verschiedenen Unternehmen und gaben Einblicke in verschiedene Themen der Abschlusspräsentationen. Die Schülerinnen bedankten sich bei den Unternehmen, Lehrern sowie bei den Eltern für die Unterstützung. Im Anschluss daran, bekam das Publikum die Gelegenheit, die Präsentation von Ilona Kalte und Anna Müller zu dem Thema „Wie konnte Apple so erfolgreich werden?“ zu sehen. Danach überreichten Jutta Gollinski, Elisabeth Schneider und Dirk Fredl die Zertifikate an alle Absolventen.

BiB2018 4
Zum Abschluss der Veranstaltung waren die beiden Kurslehrer Benjamin Nahm und Carina Menche zum Rednerpult gebeten. Sie nahmen Bezug auf einen Reisekoffer, welcher nach einem Jahr nun voll mit verschiedenen Erfahrungen sei. Dazu hätten die Schülerinnen und Schüler, die Unternehmen sowie die Präsentationen maßgeblich beigetragen. Trotzdem müsse man sich auch im Leben immer wieder die Frage stellen, was man eigentlich benötige, um in der Schule, der Arbeitswelt oder der Familie erfolgreich zu sein. Dabei seien vor allem Sozialkompetenzen wichtig, welche von viele Firmen verkörpert würden. So bedankten sich auch die Lehrerkräfte und die zertifizierten Schülerinnen und Schüler waren erfreut, einmal „einen Blick über den Tellerrand“ gewagt zu haben. Diese Chance haben auch im kommenden Schuljahr die beiden Basics in Business-Kurse, die es erneut an der Marienschule geben wird.
 
BiB2018 6
Weitere Bilder finden Sie in der Fotogalerie.

(Bericht: Franziska Seitz, Fotos: MM)