Am 27.10.2021 bekamen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 die Gelegenheit, einer Lesung an der Marienschule beizuwohnen. Lisa Krusche, die Hans-im-Glück-Preisträgerin des Jahres 2020 las den jungen Zuhörer*innen aus ihrem Buch „Das Universum ist verdammt groß und super mystisch“ vor.

Lesung Krusche 2021 1
Dieses handelt von Gustav, der ein Schweigegelübde ablegt, das er nur unter einer Bedingung bricht: Seine Mutter muss den neuen «Mann» aufgeben, der sowieso bald wieder aus ihrem Leben träte. Doch Charles, Gustavs neue Freundin, interessiert Gustavs Stummheit nicht die Bohne. Sie bewegt Gustav, seinen richtigen Vater zu finden. Mit Opa Joseph und Agatha der Wasserpflanze im Gepäck machen sie sich auf eine abenteuerliche Reise quer durch Süd-Osteuropa auf den Spuren von Gustaves Vater.

Die Fünftklässler*innen lauschten voller Neugier den Worten der Autorin und merkten sich jedes kleinste Detail für das anschließende Quiz. Eifrig schnellten die Hände bei jeder Frage nach oben, denn es gab ja etwas zu gewinnen. Für jede richtige Antwort eine Süßigkeit. Die darauffolgende Fragerunde wurde eifrig von den Schüler*innen genutzt. Sie gewannen Einblicke in die Geschichte, Ideenfindung, aber auch in das Autorendasein. Zum krönenden Abschluss bot sich noch die Möglichkeit Autogrammkarten zu sichern, sein Exemplar zu signieren und das ein oder andere Selfie mit Lisa Krusche zu machen.

Lesung Krusche 2021 2
Für die Schüler*innen sowie die Lehre*innen als auch die Autorin selbst war diese Lesung ein voller Erfolg. Diese wäre natürlich nicht möglich gewesen ohne die örtlichen Veranstalter des 19. Limburger Lesedoms, der Teil des hessischen Literaturfestivals «Leseland Hessen» ist. Für die Organisation trotz Corona bedankt sich die Schülerschaft und das beteiligte Kollegium recht herzlich.

(Text: Berenike Zilling)