Am Montag, den 29.06.2020 erhielten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10, denen ein Preis im Rahmen ihrer Teilnahme am Bundeswettbewerb für Fremdsprachen zuerkannt wurde, ihre Urkunden und die damit verbundenen Geldpreise.

Urkunden Fremdsprachen 2020 neu
Im Pilotprojekt „Drehtür Englisch“ kamen die besten Schülerinnen und Schüler der einzelnen 10. Klassen im vergangenen Schuljahr ein Mal wöchentlich zusammen und bereiteten in insgesamt fünf Gruppen ihre Projekte für die Teilnahme am Bundeswettbewerb für Fremdsprachen 2020 vor. Dabei gab es nur wenige Vorgaben und die 20 Schülerinnen und Schüler konnten ihr Thema frei nach persönlichem Interesse wählen. In ihrer Vorbereitung wurden die Schülerinnen und Schüler von Frau Sarah Krebs und Frau Simone Jung bzw. Frau Antina Leukel betreut.

Die Beiträge „Hyperloop Project“ und „Real Talk“ erhielten jeweils einen 3. Preis im diesjährigen Wettbewerb; die Gruppe mit dem Beitrag „Dear World“ einen Anerkennungspreis. Die Preise sind mit 100 € bzw. 50 € dotiert. Der Betrag soll für einen gemeinschaftlichen Zweck mit Bezug zur Fremdsprache ausgegeben werden.

Projekt „Hyperloop Project“
Ennio Haibach, Henry Moog, Lasse Schön, Jan Eric Lang, Simon Förger

Projekt „Real Talk“
Marta Klämt, Lea Kempkens, Julia Möbus, Emilia Sequeira-Heinbücher

Projekt „Dear World“
Selina Schaub, Pia Roerig, Nele Zens

(Text: KRE, Fotos: NH)