Sorgt euch also nicht um morgen;
denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen.
Jeder Tag hat genug eigene Plage. (Mt 6,34)

Wie soll das gehen angesichts von Katastrophenmeldungen und Vorsichtsmaßnahmen? Vielleicht hilft die Anregung von Rabindranath Tagore:

Hoffnung ist der Vogel, der singt, wenn die Nacht noch dunkel ist.

Wochenimpuls Schulseelsorge 2020 03 24
Foto: Martin Renner

Wer zu nächtlicher Stunde noch nicht den Vögeln lauschen möchte, findet sie unter diesem Link.

Und noch ein Produkt der „Hoffnungsmaschine“: Die Rubrik „Was mein Leben reicher macht“ in der ZEIT.

Wer seinen eigenen Reichtum an schönen Erfahrungen teilen möchte, kann sie an schulseelsorge@marienschule-limburg.de schicken.

Eine gute Woche allen Abiturient*innen, Heimarbeiter*innen und vor allen den vielen Menschen, die für uns sorgen!

(Text: Jutta Renner)