Nach diesem Klangerlebnis kann Weihnachten kommen: Die Limburger Marienschule hatte am vergangenen Freitag in den Dom eingeladen, um das traditionelle Adventskonzert erklingen zu lassen. Über 300 Mitwirkende in unterschiedlichen Ensembles gaben einen Einblick in die musikalische Aufbauarbeit der Marienschule und beschallten den Dom am Freitagabend für mehr als zwei Stunden abwechslungsreich und auf hohem Niveau.

Adventskonzert2019 1
Nach der Begrüßung durch Schulleiterin Dr. Henrike Zilling eröffnete ein Blechbläserensemble im Zusammenspiel mit der Orgel das Konzert und bescherte den Zuhörern im abgedunkelten Dom von der Empore herab ein beeindruckendes Klangerlebnis. Diesem stimmungsvollen Einstieg schloss sich der Auftritt der Concert Band an, die unter anderem mit zwei Werken von Georg Friedrich Händel in die musikalische Welt des Barocks eintauchten.

Adventskonzert2019 2
Unter der Leitung von Carola Opitz und Veronika Weuthen präsentierte sich der Chor der Klassen 5 singfreudig und textsicher. Den jüngsten Marienschülerinnen und -schülern war die Begeisterung über ihrer erste Konzertteilnahme deutlich anzusehen. Der Mittelstufenchor, ebenfalls unter der Leitung von Carola Opitz, brachte anschließend adventliche Chormusik zu Gehör – darunter „O Heiland, reiß die Himmel auf“ oder das „Hodie Christus natus est“ von Benjamin Britten. Engelsgleich sangen die Solisten Elias Neis und Nele Hastrich ihre Partien und versetzten die Zuhörer mit ihren glasklaren Stimmen in Staunen.

Adventskonzert2019 3
Als Dirigent unterschiedlicher Ensembles wie der Concert Band, des Streichorchesters „Capriccio“ oder des Symphonischen Blasorchesters brachte Christoph Pabst die jungen Instrumentalisten zu virtuosen Darbietungen und einem vielfarbigen Orchesterklang. Bei den von Konzentration und Spielfreude geprägten Darbietungen, wie z. B. dem „Arioso“ von Johann Sebastian Bach oder dem „Ave Maria“ von Franz Schubert, dürfte so mancher Zuhörer Gänsehaut bekommen haben.

Adventskonzert2019 4
Zum Abschluss dieses gelungenen Adventskonzertes erlebten die Zuhörer den großen Katharina-Kasper-Chor, eine Gruppe guter Sängerinnen und Sänger aus der aktuellen Schulgemeinde, aber auch aus früheren Jahrgängen sowie aus dem Kollegium der Schule. Begleitet von einem Instrumentalensemble erklangen Teile aus der Orgelsolomesse von Wolfgang Amadeus Mozart sowie zwei Rheinberger-Motetten. Den musikalischen Höhepunkt bildete die Aufführung des „Halleluja“ aus Georg Friedrich Händels „Messias“.

Adventskonzert2019 5
Mit dem gemeinsamen Schlusslied „Macht hoch die Tür“ fand das Konzert einen feierlichen Ausklang, der in einen tosenden Applaus für alle Aktiven an diesem Abend mündete.

Adventskonzert2019 6
Weitere Bilder finden Sie in der Fotogalerie.

(Bericht: GB, Fotos: MM)