Weihnachten ist neben der Zeit der Besinnung und der Geschenke auch die Zeit der Gerüche, der Lichter und der Leckereien. Diese haben die Schülerinnen und Schüler des Chemie-Leistungskurses von Frau Jung und des Grundkurses von Frau Fredl der Q1-Phase in ihrer letzten Chemiestunde gemeinsam erfahren und sind dem Ganzen chemisch auf den Grund gegangen.

MINT Weihnachten 2018 4
So interessierte durchaus die Frage: Woraus bestehen eigentlich Kerzen und was passiert bei der Verbrennung? Diesen und weiteren Fragestellung galt es nachzugehen.

MINT Weihnachten 2018 5
Bei vorweihnachtlicher Musik entdeckten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Stände von Silberkugeln über das große Rentierrennen und untersuchten dabei verschiedene chemische Kontexte.

MINT Weihnachten 2018 2
Am Rumkugelstand wurden die Schülerinnen und Schüler vom Duft angezogen und haben dort das Rumaroma hergestellt, um damit nach einem Geheimrezept ihre eigenen Rumkugeln herstellen zu können. Wie das Grillaroma einer Wurst zustande kommt, wurde an einer weiteren Station chemisch genauer unter die Lupe genommen.

MINT Weihnachten 2018 7
Auch, dass Glühwein durchaus eine höhere Konzentration an Alkohol enthält, wurde untersucht. Die Destillation des Glühweins ergab doch eine beachtliche Menge an Ethanol, der am Ende entzündet wurde und das Ende der außergewöhnlichen Chemiestunden stimmungsvoll in Szene setzte.

MINT Weihnachten 2018 6
(Bericht und Fotos: FR)