Bildmissbrauch, Animationswirrwarr, Kanaldiskrepanz - mit solchen Begriffen hat sich die Einführungsphase der Oberstufe vor den Herbstferien vier Tage lang im Rahmen der Präsentationswoche auseinandergesetzt. Geleitet von Dr. Georg Jung hatte sie zum Ziel, die Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase auf kommende Präsentationen in allen möglichen Fächern vorzubereiten - und das zum wiederholten Male erfolgreich.

Praesentationswoche2018 4
Nach einer einleitenden Vorstellung seitens des Referenten am Montagmorgen erfolgt sogleich der Einstieg mit einer Präsentation von Hans Hintermeyer, alias Georg Jung, über Seeschlangen - die aus Demonstrationszwecken „die schlechteste Präsentation sein wird, die ihr in eurem Leben hof-fentlich sehen werdet“, wie Georg Jung vor Beginn dieser anmerkt. Die Schülerinnen und Schüler haben währenddessen die Aufgabe, die Fehler zu finden, die das Beispiel Hans Hintermeyer hierbei macht. Diese werden danach in der großen Runde gesammelt und auf Flipcharts geschrieben, unter den Stichpunkten Inhalt und Struktur, Vortrag und Rhetorik, Foliengestaltung und -einsatz sowie Körpersprache - somit sind die Grundsteine für die kommenden Tage gelegt.

Praesentationswoche2018 2
Nach einer Präsentation des Referenten über die Gestaltung und den Umgang mit Folien haben die Kleingruppen danach die Chance, sich intensiv der Arbeit an ihren Präsentationen zu widmen. Dabei bekommen sie am Anfang sogar Unterstützung von Georg Jung, der an der St. Lioba Schule in Bad Nauheim gleich ein ganzes Schulfach mit dem Titel „Darstellendes Spiel“ leitet.

Praesentationswoche2018 1
Für die Ausarbeitung ihrer Vorträge haben die Schülerinnen und Schüler bis Mittwoch Zeit - dann werden Kursintern jeweils zwei Präsentationen in die Vorrunde geschickt. Aus dieser gehen dann, gewählt am Donnerstagvormittag vom Jahrgang selbst, drei finale Vorträge hervor, die nachmittags in der Aula noch einmal präsentieren. Am Ende wählt eine Lehrerjury die ihrer Meinung nach bestgestaltete Präsentation.
Zu den drei Finalisten zählten dieses Jahr die Präsentation „Plastic Surgery“ aus dem Englisch-Leistungskurs von Sarah Steiof, eine Präsentation aus dem Mathe-Leistungskurs von Julia Kaiser über vedische Mathematik und die letztendliche Gewinner-Präsentation „Antimaterie“ aus dem Physik-Tutorium von Dr. Silvia Stange. Trotz durchaus harter Konkurenz setzen sich am Ende Lena Crump, Ines Conradi, Samuel Waibel und Vanessa Lenfers mit ihrer Präsentation durch und gewinnen so für ihren ganzen Kurs eine Exkursion nach Bonn.

Praesentationswoche2018 3
Doch auch die anderen Kurse gehen nicht leer aus - zwar gibt es für sie keine Exkursion, aber in der Woche haben alle viel gelernt, das sich auch in Zukunft als sehr wertvoll erweisen sollte. Denn die nächste Präsentation kommt bestimmt!

(Bericht: Emily Elßner, Fotos: MM)