Ist der Hummer wirklich von Natur aus rot? Diese Frage wurde bspw. vom Dekan für Chemie und Physik der Fresenius Hochschule Prof. Dr. Daubenfeld im Rahmen der Vortragsreihe „Meet the Prof“ am 4.6.2018 den Biologie- und Chemie-Leistungskursen der E2 sowie der Q2 beantwortet.

An diesem Montag fanden sich deswegen diese Kurse mit ihren Fachlehrerinnen Frau Jung, Frau Bontjer, Frau Wagner und Frau Fischer im Musikraum der Marienschule ein und beobachteten, wie der Professor das Pult in einen gut gedeckten Tisch verwandelte - von Hummer bis Margarine war alles dabei. Es ging augenscheinlich um Lebensmittel - von Kohlenhydraten bis Proteinen. Anschließend begann die Präsentation, die Prof. Dr. Daubenfeld anschaulich mit einer PowerPoint-Präsentation sowie vielen Requisiten und Fachliteratur zum Selbstlesen unterstützte.

In diesem Vortrag beantwortete er die Fragen, die er vorher von den Schülerinnen und Schülern rund um das Thema Lebensmittel und Ernährung eingereicht bekommen hatte. Aber auch die Schülerinnen und Schüler wurden durch Fragen, die bezüglich dieser Themen ihr Fachwissen prüften, interaktiv einbezogen, was das Ganze spannend gestaltete. Es ging um die Verarbeitung von Kohlenhydraten und deren Energie gewinnenden Abbau sowie Ernährungsverhalten und Nahrungsergänzungsmittel. Aber auch anschauliche und bekannte Mythen wie die Wirksamkeit von Knoblauchsaft wurden geklärt. Durch den interessanten Vortrag wurde bei den Schülern der Wissensdrang bezüglich der MINT-Fächer gesteigert und Herr Daubenfeld ermutigte sie dazu, diese weiter zu verfolgen. Er erklärte durch seinen anekdotenreichen Vortrag, dass man in den MINT-Fächern keine Angst haben bräuchte und man „sich von langen Chemieformeln nicht abschrecken lassen“ solle.

Am Ende wurde die Frage, ob der Hummer von Natur aus rot sei mit einem klaren Nein beantwortet. Der Hummer ist lebendig grau-blau und wird erst durch das Kochen rot, da hierdurch Proteine des Hummers denaturiert werden, was die rote Färbung verursacht. Insgesamt war es ein sehr gelungener Morgen, an dem viele Fragen beantwortet wurden und das Fachwissen bezüglich Lebensmittel und Ernährung eindeutig bereichert wurde.

(Bericht: Ilona Kalte)