Plakat Seelsorge 2018
Unter dieses Motto stellt die Schulseelsorge der Marienschule das neue Schuljahr.
Es wird ein besonderes Schuljahr werden, weil die Gründerin der Schule, Mutter Katharina Kasper, im Oktober heilig gesprochen wird. So machen wir uns in diesem Jahr auf den Weg, dieser besonderen Frau zu begegnen. Sie zeigte immer wieder: der Himmel braucht uns, die Liebe weiterzugeben. Und wir können ergänzen: der Himmel braucht uns, um Gerechtigkeit durchzusetzen, um die Schöpfung zu bewahren und Frieden zu schaffen.
Katharina Kasper kann uns zum Vorbild werden mit all ihrem Tun, aber vor allem mit ihrem Gottvertrauen.
So war sie überzeugt: Es ist gut, eine Schule für Mädchen zu gründen und sie gut auszubilden. Sie hat sich nicht abwimmeln lassen, sondern hat sich im Gebet Kraft schenken lassen. Mit dieser gewonnenen Zuversicht hat sie sich wieder und wieder auf den Weg gemacht und letztendlich den Bischof überzeugt. Das Ergebnis: die Marienschule wirkt bis heute.

(DZ)