Für den diesjährigen Spendenlauf musste sich die SV, vertreten durch Noelle (FU1), Jenni (FO1), Koray und Nils (beide FU2) etwas Besonderes einfallen lassen. Aufgrund der Pandemie war weder ein Spendenlauf gemeinsam mit allen Schülern am selben Ort zur selben Zeit möglich noch eine Spendenaktion in der Turnhalle, wie wir sie vor zwei Jahren erlebt haben.

Spendenlauf beruflich 2021 2
Daher entschieden wir uns nach dem Abwägen verschiedener Varianten für den digitalen Spendenlauf. Mittels einer heruntergeladenen App konnten wir unsere gelaufenen Kilometer berechnen und dem SV-Team per Screenshot zukommen lassen. Überdies baten wir die Schülerinnen und Schüler uns Bilder von ihren Wander- oder Radstrecken zukommen zu lassen, aus denen wir in mühevoller Kleinarbeit ein Video anfertigten, das wir zur feierlichen Spendenübergabe (ebenfalls digital über Teams) vorführten. Unsere durch Lockdown und Homeschooling erworbenen Kenntnisse konnten wir hierfür hervorragend anwenden.

Spendenlauf beruflich 2021 3
Spendenlauf beruflich 2021 4
Die zahlreich erlaufenen und erradelten, teilweise sehr großzügigen Spenden kommen in diesem Jahr den Dernbacher Schwestern für ihre Arbeit in Indien zugute. Gerade dieses Land ist durch die Corona-Pandemie stark getroffen und die Menschen dort werden nicht wie wir hierzulande durch ein Gesundheits- und Sozialsystem aufgefangen. Viele Menschen arbeiten als Tagelöhner, das heißt, sie wissen morgens noch nicht, ob und wo sie Arbeit bekommen. Durch den Lockdown der Pandemie gab es für diese Menschen von heute auf morgen überhaupt keine Arbeit mehr.

Spendenlauf beruflich 2021 5
Spendenlauf beruflich 2021 6
In Indien gibt es weder kostenlose Tests oder Masken noch kostenlose Impfungen. Eine Impfung kostet einen Monatslohn – verständlich, wenn sich kaum Menschen impfen lassen können, weil sie die Wahl haben zwischen Nahrungsmitteln oder Impfung. Der Bericht hierüber durch Sr. Julia und Sr. Prakasha hat uns sehr bewegt und beeindruckt. Umso mehr freut es uns, dass wir den beiden Schwestern der Armen Dienstmägde Jesu Christi die stolze Summe von €2.700,- für ihre Arbeit in Indien überreichen konnten. In Indien gelten Frauen als Menschen zweiter Klasse, daher wird das Geld vor allem ihnen und ihren Kindern zugute kommen, da dort besonders Menschen zwischen 35 und 50 häufig ganz plötzlich durch das Virus starben, also häufig Frauen und Mütter, deren Kinder von heute auf morgen zu Waisenkindern werden.

Spendenlauf beruflich 2021 7
Spendenlauf beruflich 2021 8
Wir danken Sr. Prakasha und Sr. Julia für ihren eindrucksvollen Bericht und hoffen, dass durch unser Zutun in Indien an manchen Orten ein bisschen mehr Menschlichkeit einziehen kann.

Spendenlauf beruflich 2021 1
(Text: SV-Team/GU)