Wie würde eine Kindertageseinrichtung ganz nach unserem Geschmack aussehen? Welche Räume hätte sie und wie wäre eine funktionale und pädagogisch wertvolle Inneneinrichtung gestaltet? Welche Gruppengrößen wären optimal und wie sollte das Team aufgebaut sein? Mit diesen und vielen weiteren Fragen beschäftigen sich derzeit die Studierenden der ErzieherInnen-Teilzeitausbildung gemeinsam mit ihrer Lehrkraft Frau Klöpper.

BTO Visionen Kita Bild 2021
Die Studierenden lassen ihren Visionen einer perfekten Kita freien Lauf. Zwar sollen die Ideen durchaus realitätsnah sein, dennoch dürfen Ideen frei geäußert und praktisch gestaltet werden. Im Laufe des vergangenen Schuljahres haben sich die Studierenden mit Konzeptionen, Team-und Netzwerkarbeit und dem professionellen Rollenverständnis von pädagogischen Fachkräften in den Aufgabenfeldern 1 und 6 der Ausbildung auseinandergesetzt.

Ziel der aktuellen Aufgabe ist es, das praktische Vorwissen, welches sie durch ihre Tätigkeiten in den Einrichtungen erleben, mit der gelernten Theorie abzugleichen, zu verknüpfen und etwas Neues zu gestalten. Durch die kreative Aufgabenstellung kann die Klassengemeinschaft eine Kita ganz nach ihren eigenen Vorstellungen entwerfen und ihr mit einer eigens erstellten Konzeption „Leben einhauchen“.

Die Studierenden arbeiten von zu Hause aus. Durch die Vernetzung über „Microsoft Teams“, mit welchem die Marienschule die Zeit des Distanzunterrichtes bestreitet, können die Studierenden dennoch in Kleingruppen arbeiten oder in Einzelarbeit ein Thema intensivieren. Gleichzeitig erlernen sie die effektive Nutzung moderner Videokonferenz- und Cloudsysteme, die heute auch im beruflichen Alltag selbstverständlich sind.

Wie die Einrichtung dann aussehen wird, sehen wir in ein paar Wochen. Es bleibt spannend!

(Text und Bild: KLP/HF)