Mit einem würdevollen Gottesdienst und einer lebendigen Feierstunde haben 47 Erzieherinnen und Erzieher sowie Heilerziehungspfleger Abschied von der Limburger Marienschule genommen, wo sie in den vergangenen Jahren ihre Ausbildung an der Fachschule für Sozialwesen erfolgreich absolviert hatten. Auf das Motto der Feier, „Setz die Segel zu neuen Ufern“, ging Abteilungsleiterin Birgit Reis in ihrer Ansprache ein.


Die Studiendirektorin bezog sich auf den Aufbruch in einen neuen Lebensabschnitt, auf den die Absolventen jahrelang hingearbeitet haben. „Die Bilder des Segelns drücken einerseits existentielle Bedrohung aus, andererseits verbindet sich mit jedem Wagnis, das eingegangen wird, die Chance neue Erfahrungen zu sammeln, seine eigenen Grenzen zu überwinden und neue Welten zu erkunden. Hier wünsche ich Ihnen den Mut zum Erkunden, zum Wagnisse eingehen und ausprobieren“, betonte Birgit Reis. Um einen Rückblick auf die Zeit der Ausbildung und einen Ausblick auf das bevorstehende Berufsleben ging es auch in dem von Pfarrerin Petra Denzer und Diakon Wolfang Zernig zelebrierten Abschiedsgottesdienst, den eine Gruppe von Absolventen gemeinsam mit Klassenlehrerin Elisabeth Koop vorbereitet hatte. „Erzieherin und Erzieher ist kein Beruf, sondern vielmehr eine Berufung“, so Diakon Zernig. Die Abteilungsleiterin der Fachschule für Sozialwesen, Birgit Reis, gratulierte den 47 Absolventinnen und Absolventen. Sie habe in den Prüfungen erleben können, dass mit den Marienschulabgängern junge Menschen mit großem Idealismus und Einsatzfreude in den Pflege- oder Erzieherberuf gehen. Anschließend überreichte sie ihnen die verdienten Abschlusszeugnisse. Nicole Courtial als Vertreterin des Fördervereins der Schule zeichnete abschließend Annika Weihrauch (FBP1), Michelle Hausen (FBP2) und Carola Suchan (HEP) als Klassenbeste mit einem Präsent aus und wünschte allen Absolventen Gottes Segen für Ihre Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen.

Folgende Absolventinnen und Absolventen haben die methodische bzw. fachpraktische Prüfung abgelegt und dürfen nun die Berufsbezeichnung „Staatlich anerkannte Erzieherin und Erzieher“ bzw. „Staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerin und Heilerziehungspfleger“ führen.

Klasse FBP1, Klassenleitung Frau Ludwig
Ricardo Eisenhuth, Gießen; Regine Eschenweck, Limburg; Lisa Fleissner, Runkel-Steeden; Vicki Haberlik, Limburg; Lea Antonia Juresic, Diez; Alexandra Alina Katharina Kaddouri, Aarbergen; Hannah Keil, Limburg-Lindenholzhausen; Eileen Kloft, Stahlhofen; Sarah Miriam Kurzidem, Taunustein-Hahn; Lea Machalsky, Idstein; Tatjana Laura Richter, Limburg-Eschhofen; Paulina Schanz, Taunusstein-Orlen; Moritz Sopp, Berg; Christian Stera, Daubach; Pia Steube, Diez; Annika Weihrauch, Limburg-Dietkirchen; Elena Wolf, Limburg-Staffel

FS BP1 LW 2020
FS BP1 RE 2020

Klasse FBP2, Klassenleitung Frau Becker-Grötzschel
Pia Lena Birkelbach, Fachbach; Jennifer Born, Zimmerschied; Vanessa Zoe Feick, Hachenburg; Lara-Vanessa Fritsch, Gemünden; Patricia Hannappel, Herschbach; Michelle Hausen, Dernbach; Angelina Kemp, Osterspai; Nermin Kiziltoprak, Nassau; Lina Krech, Lahnstein; Jennifer Kseminski, Wiehl; Annabell Kuhn, Heiligenroth; Christina Maus, Miehlen; Louisa Muth, Dausenau; Nadine Reid, Diez; Kathrin         Röder, Hahn bei Marienberg; Natascha Roos, Oberelbert; Inga Marie Schmidt, Rostock; Isabell Sophie Schmidt, Rennerod; Marie Trees, Höhr-Grenzhausen

FS BP2 BG 2020
FS BP2 KLP 2020

Klasse HEP, Klassenleitung Frau Koop
Sofie Beichel, Limburg-Lindenholzhausen; Laura Böhnisch, Eitelborn; Matthias Fellinger, Ailertchen; Marie-Therese Freitag, Runkel-Steeden; Rosalie Franziska Heinz, Beselich; Sandra Mack, Rennerod; Sophie Neunzerling, Dornburg-Wilsenroth; Gabriele Nikolic, Waldbrunn-Ellar; Kimberly Regner,Fehl-Ritzhausen; Dana Schardt, Hundsangen; Carola Ursula Gaby Suchan, Frankfurt

FS HEP KP 2020