Auch wenn das zurückliegende Schuljahr außergewöhnlich und voll neuer Herausforderungen war, wurde es in bester Tradition mit der Verabschiedung von teils langjährigen Kolleginnen und Kollegen beendet. Bei einem Wortgottesdienst und anschließender Feierstunde kam das Kollegium dazu in der St.-Jakobus-Kirche in Lindenholzhausen zusammen.

Verabschiedungen 2021
Nach einem feierlichen Wortgottesdienst, in dem Pfarrerin Petra Denzer und Jutta Renner nicht nur an die herausfordernden zurückliegenden Monate erinnerten, sondern auch den Blick in die Zukunft schweifen ließen, verabschiedete sich die Schulgemeinschaft der Marienschule von fünf Kolleginnen und Kollegen, die die Marienschule teils seit Jahrzehnten geprägt haben.

Zunächst nahm die stellvertretende Schulleiterin Nicole Scharbach Abschied von Martina Fredl, die ihren beruflichen Weg an anderer Stelle fortsetzt. Sie unterrichtete seit 2008 die Fächer Biologie und Chemie und schaffte es dabei „mit Begeisterung und auf hohem fachlichen Niveau ihre Leistungskurse zu unterrichten und gleichzeitig Fünftklässler behutsam ans Mikroskopieren heranzuführen und so das naturwissenschaftliche Profil der Marienschule entscheidend zu prägen“, so Scharbach.

Verabschiedungen 2021 3
Mit Birgid Sagmeister muss sich die Marienschule von einem echten Urgestein verabschieden. Sie unterrichtete seit 1982 die Fächer Deutsch, Sport und katholische Religion. Nicole Scharbach betonte, sie sei mit diesen drei Fächern und als Klassenlehrerin quasi unbesiegbar gewesen sei. „Bei einer Dombesichtigung, dem Besuch eines Bundesligaspiels, gelben und roten Karten im Unterrichtsalltag oder auch einem Laufdiktat hat Birgid Sagmeister stets fächerübergreifend und ganzheitlich agiert und unsere Schule maßgeblich beeinflusst.“ Für die Zukunft mit viel Zeit für die Familie, Fahrradfahren und Auszeiten wünschte sie ihr alles Gute.

Auch Christel Müller-Rentz wurde im Rahmen der Feierstunde verabschiedet, auch sie prägte die Marienschule in ihrer Zeit, die im Jahr 1986 begann, an vielen Stellen: Die Zertifizierung der Marienschule als „Gesundheitsfördernde Schule“, Leitung der Präventionsarbeit, Implementierung von systematischer Unterrichtsevaluation sind nur einige Bereiche, in denen sie tätig war. Nicole Scharbach schloss ihre Worte mit einem Ausschnitt aus dem Würdigungsbericht der ehemaligen Schulleiterin Schwester Christiane, die zur Freude des Kollegiums auch an der Feier teilnahm: „Frau Müller-Rentz ist eine Kollegin, die Ideen einzubringen versteht und zu passender Zeit Kritik äußern kann, was von der Schulleitung geschätzt wird.“

Verabschiedungen 2021 1
Auch Christian Kroppach verlässt nach wenigen Monaten wieder die Marienschule, wo er die Fächer Chemie, Physik und Erdkunde unterrichtet hat. Nicole Scharbach dankte ihm für seinen engagierten Einsatz und zeigte sich verständnisvoll, dass der Ruf einer Stelle an einer heimatnahen Schule zu verlockend sei. Auch ihm wünschte sie stellvertretend für die ganze Schulgemeinschaft alles Gute für die Zukunft.

Im Bereich der beruflichen Schulen wurde Michael Skotzke verabschiedet, der seit August 2020 in den Fachschulen unterrichtete und mit seiner sachlichen und verbindlichen Art beliebter Ansprechpartner für die Studierenden war. Birgid Reis, Abteilungsleiterin für den beruflichen Bereich, verabschiedete ihn mit einer Rede und wünschte ihm bei seinem weiteren Berufsweg, der ihn zur Caritas führt, viel Freude und Erfolg.

Verabschiedungen 2021 2
Im Anschluss an den offiziellen Teil bestand vor der Kirche noch Zeit für einen lockeren Austausch, der mit dem nötigen Abstand nach den vielen Monaten mit Einschränkungen rege genutzt wurde.

(Bericht und Fotos: HF)