(zuletzt aktualisiert am 15.04. um 13 Uhr)

Liebe Eltern, Schüler*innen und Studierende,

die Marienschule erhält in den Osterferien eine Lieferung mit Antigen-Selbsttests der Firma Roche. Somit werden wir für alle Schülerinnen und Schüler im Präsenzunterricht montags und donnerstags zu Unterrichtsbeginn eine Selbsttestung der Schülerinnen und Schüler mittels Antigen-Schnelltest anbieten.

Die Testung ist ein kostenfreies Angebot, welches ein ergänzendes Instrument zur Eindämmung der Pandemie darstellt. Da eine Fortführung des Unterrichtes in Präsenzform erstrebenswert ist, kann die regelmäßige Selbsttestung entscheidend dazu beitragen, Infektionsketten frühzeitig zu erkennen und zu durchbrechen. Eine Teilnahme am Präsenzunterricht setzt daher Einwilligung in die Selbsttestung der Schülerinnen und Schüler voraus und ist somit von unserer Seite wünschenswert.

Die Einwilligung in die Selbsttestung ist freiwillig, jedoch gilt ab dem 19. April 2021 der Nachweis eines negativen Testergebnisses als zwingende Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht und der Notbetreuung. Sie können selbst entscheiden, ob Ihr Kind in der Schule einen Selbsttest macht oder einen sogenannten Bürgertest an einer der Teststellen außerhalb der Schule - volljährige Schülerinnen und Schüler entscheiden dies selbst. Beide Angebote sind kostenfrei. Das vorgelegte negative Testergebnis darf nicht älter als 72 Stunden sein. Ein zuhause durchgeführter Selbsttest reicht allerdings als Nachweis nicht aus.

Schülerinnen und Schüler, die der Schule keinen Nachweis über ein negatives Testergebnis vorlegen und auch nicht vom Selbsttestangebot in der Schule Gebrauch machen, werden ausschließlich im Distanzunterricht beschult.

Teilnahmeberechtigt sind alle Schülerinnen und Schüler, die eine unterschriebene Einwilligungserklärung in der Schule abgegeben haben! Diese Einwilligungserklärung lassen sie bitte den Klassenlehrern per Scan zeitnah zukommen. Ansonsten besteht die Möglichkeit, die Einwilligung am ersten Präsenztag in der Schule vorzulegen.

Sollte ein Testergebnis positiv ausfallen, muss der betroffene Schüler / die betroffene Schülerin sofort von der Schule abgeholt werden. Das Testergebnis des Schnelltests muss umgehend durch eine Nachtestung mit einem PCR-Test gesichert werden.

Die Pflicht zur Vorlage eines negativen Testergebnisses gilt selbstverständlich nicht nur für Schülerinnen und Schüler, sondern auch für Lehrkräfte und alle weiteren Personen, die Kontakt mit Schülerinnen und Schülern haben.

Die Durchführung der Selbsttestung an der Marienschule:

  • Der Selbsttest (SARS-CoV-2 Rapid Antigen Test der Firma Roche) wird an der Marienschule im jeweiligen Klassenraum durchgeführt (die Zuverlässigkeit der Tests ist abhängig von der Umgebungstemperatur, diese beträgt 15-25°C).
  • Der Raum wird vor Unterrichtsbeginn gelüftet. Während der Testung müssen die Fenster wegen der Gefahr der Verfälschung der Testergebnisse geschlossen werden. Nach Beendigung des Testes werden alle Fenster erneut für 5 Minuten geöffnet.
  • Die Anleitung der Schüler*innen erfolgt Schritt-für-Schritt zunächst durch die Klassenlehrer*innen, danach durch die Fachlehrer der jeweils 1.Unterrichtsstunde.
  • Jede/r Schülerin/Schüler muss sich die Nase putzen und im Anschluss die Hände waschen.
  • Als Unterlage für den Test kann ein Einmalhandtuch aus dem Handtuchspender verwendet werden.
  • Die Schüler*innen benötigen zum Abstellen der Testpipette eine Wäscheklammer.
  • Da es zu Problemen beim Öffnen der Verpackungsfolie kommen kann, sollte jeder/jede eine Schere mitbringen.
  • Die Lehrkraft gibt den Schüler*innen die Anweisungen zur Durchführung des Testes kleinschrittig vor – alle machen den gleichen Schritt zur gleichen Zeit.
  • Sobald der Test durchgeführt ist, setzen alle den Mund-Nasen-Schutz wieder auf.
  • Die benutzten Testmaterialien werden in einem Mülleimer entsorgt und der darin befindliche Plastikbeutel zugeknotet.

Alle Schüler*innen benötigen:

  • Papiertaschentücher
  • eine Bastelschere
  • eine Wäscheklammer
  • ein kleines Sprühfläschchen mit Desinfektionsmittel (Flächendesinfektionsmittel), um den Tisch abzusprühen


Bitte schauen sie sich im Vorfeld den Informationsfilm der Firma Roche mit ihren Kindern gemeinsam an. Dieser Film veranschaulicht die Durchführung sehr gut und kann zum Abbau von Ängsten gegenüber der Selbsttestung beitragen. Eine differenziertere Testanleitung und weitere Informationen finden sie in unserem Downloadbereich.

Für den Fall, dass ein Test herunterfällt, evtl. etwas von der Pufferlösung versehentlich ins Auge gelangt oder der Test positiv ausfällt, dienen Fr. Petry (Schulgesundheitsfachkraft) und die Schulleitung als Ansprechpartner vor Ort.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Henrike Zilling
(Schulleiterin)