Der Fußballprofi Benedikt Höwedes hat die Patenschaft für das Projekt „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ übernommen und unterstützt somit die Arbeit der Marienschule.

Benedikt Hoewedes 2019 1Höwedes war insgesamt 16 Jahre für den FC Schalke 04 aktiv und steht seit 2018 bei Lokomotive Moskau unter Vertrag. 2014 wurde Höwedes mit der Deutschen Nationalmannschaft in Brasilien Weltmeister. Neben dem Fußball engagiert er sich u.a. als Mitglied der Initiative „Weitblick“ für einen weltweiten gerechten Zugang zu Bildungseinrichtungen.

Gerade zu politischen Themen hat Benedikt Höwedes eine Haltung und offene Meinung, die er in seiner eigenen Kolumne auf www.t-online.de kritisch äußert. Dort berichtet er von seinem Werteverständnis und greift aktuelle Themen wie z.B. „Fridays for Future“ auf. In seinem Artikel zu 70 Jahre Grundgesetz berichtet der Profi von rassistischen Haltungen, die er in seiner Karriere mitbekommen habe. „Noch heute macht mich sprachlos, wenn deutsche Nationalspieler nur aufgrund ihrer Hautfarbe von Landsleuten beim Training oder im Wettkampf verbal angegriffen werden, wie ich es selbst bei den indiskutablen Äußerungen von Gauland über Jerome Boateng vor der Europameisterschaft 2016 erleben musste. Meine Antwort damals war klar: Wenn Du Weltmeister werden willst, brauchst du Nachbarn wie Jerome“, so Höwedes.

Benedikt Hoewedes 2019 2Wir freuen uns, dass wir einen so engagierten Paten für unser Schulprojekt gewinnen konnten und danken Benedikt Höwedes für die Unterstützung.

(Text: KLP)