120 Jahre ist es bereits her, dass Schulgründerin Maria Katharina Kasper starb und 40 Jahre, dass sie selig gesprochen wurde – am 14. Oktober 2018 wurde sie nun in Rom heilig gesprochen. Während eine Delegation von rund 150 Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Eltern dies vor Ort auf dem Petersplatz miterleben durfte, feierte die in Limburg verbliebene Schulgemeinde die Heiligsprechung mit zwei Festgottesdiensten, die ganz im Zeichen des Leben und Werks dieser eindrucksvollen Frau standen.

Godi KK 2018 4
Unter dem Motto „Auf Maria Katharina Kaspers Spuren“ wurde im Limburger Dom gesungen, gelesen, gebetet und der nun Heiligen gedacht. Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase der Oberstufe erzählten zum Beispiel vom Leben und Wirken der Gründermutter der Schule und lasen Fürbitten vor. Die Jugendlichen hatten unter Anleitung ihrer Religionslehrerinnen Christel Müller-Rentz und Betina Noll-Sabel Gegenstände ausgewählt, die die Handlungen von Katharina Kasper anschaulich machten. So stand ein paar abgelaufene Schuhe für ihren mehrfach gegangenen Weg von Dernbach nach Limburg, um beim Bischof zunächst die Gründung des Ordens der Armen Dienstmägde Jesu Christi und später auch der Marienschule durchzusetzen.

Godi KK 2018 2
Nach sechzig Minuten, in denen von Kaplan Daniel Engels auch Maria Katharina Kaspers Glaube und Verbindung zu Gott thematisiert wurde, endete der Gottesdienst, in dem die Schülerinnen, Schüler und Lehrer und Lehrerinnen sich auf die Frau besannen, wegen der die Marienschule bis heute ein Ort ist, an dem Mädchen und Jungen Bildung und Nähe zum Glauben erfahren können.

Godi KK 2018 3
Bereits am Samstag hatte bei einer Messe im Petersdom die Marienschuldelegation in Rom die Schulgründerin gefeiert. Die Messe am Hauptaltar zelebrierte Angelo Kardinal Comastri, Erzpriester der päpstlichen Basilika von St. Peter im Vatikan. Er ist Generalvikar des Papstes für die Vatikanstadt und Präsident des Petersdoms. Als Messdiener wirkten unsere Schüler/innen Antonius und Leonhard Höhler, Julian Quint, Simon Breuer, Markus Müller, Fabian und Florian Zuleger sowie Henry und Nicolas Courtial mit. Die Lesung trug Religionslehrerin Birgid Sagmeister vor. Neben ihren Kolleginnen Jessica Cegiela und Maria Möller trugen die Schülerinnen Paula Bittner, Louisa Krekel und Leon Stauber selbstgeschriebene Fürbitten vor.

Godi KK 2018 1
(Bericht: Emily Elßner, Fotos: FD)