Die Religionskurse der Jahrgangstufe Q1 besuchten am Dienstag, dem 10.09.2019, ein Theaterstück zur Seligsprechung des Pallottinerpaters Richard Henkes am 15.September 2019. „Einer muss doch die Wahrheit sagen“ - dieses Motto brachte ihn 1943 ins KZ Dachau, wo er am 22.Februar 1945 starb, nachdem er dort Typhuskranke gepflegt und sich infizierte hatte.

Theater Henkes 2019 1
Der Schauspieler Frank Musekamp mimte einen Stückeschreiber, der sich mit der Person Richard Henkes auseinandersetzte. „Würdet ihr einen infektiösen todkranken Freund beleiten, oder gar einen Fremden?“ Immer wieder führten seine Fragen dazu, dass sich die Schüler*innen mit den Taten Henkes' auseinandersetzen mussten.

Theater Henkes 2019 2
Es wurde deutlich: Henkes war ein aufrechter Mensch, schlussendlich getragen von Gottvertrauen. Seine Haltung aber wurde ihm nicht in die Wiege gelegt, sondern diese aufrechte Haltung musste immer wieder eins werden: abgerungen.

(Bericht: DZ)