Auch zum Ende des Schuljahres 2018/19 hieß es ein weiteres Mal Abschied nehmen, und zwar nicht nur von den erfolgreichen Abiturientinnen und Abiturienten, sondern auch von Teilen des Kollegiums. Allerdings gab es am Donnerstag, dem 27.06.2019 nicht nur Gründe zum Trauern, sondern auch zum Feiern.

Verabschiedung 2019 1
Zur Einstimmung auf den Nachmittag brachte Christoph Papst zusammen mit der Concert Band ein Stück zu Gehör, welches beim Kollegium und auch bei den anwesenden ehemaligen Kollegen auf Begeisterung stieß. Nach der musikalischen Einstimmung folgte zunächst der Dank von Seiten der Schulleiterin, welcher den Organisatoren des Nachmittags galt. Unter anderem Hildegard Gugler, die zusammen mit ihrer SU1 für die nötige Verpflegung und die Dekoration sorgte, außerdem den Hausmeister und natürlich den Mitarbeiterinnen an der Pforte.

Verabschiedung 2019 2
Nach einer zweiten sehr gelungenen musikalischen Einlage begann der Teil des Nachmittags, bei welchem „Urgesteine“, so Maria Möller, des Kollegiums verabschiedet wurden. Zunächst nahm Dr. Henrike Zilling Abschied von Gabriele Druck-Wagner, die seit 1977 an der Marienschule unterrichtete und davor auch schon ihr Abitur an dieser Schule absolviert hatte. Sie wurde nun aber doch in den wohlverdienten „sportlichen Unruhestand“, so Dr. Henrike Zilling, entlassen, denn nach ihren zahlreichen Verdiensten, die sich hauptsächlich im Fachbereich Sport widerspiegeln, habe sie sich diesen wirklich verdient.

Verabschiedung 2019 3
Auch Maria Möller bedankte sich im Namen des Kollegiums bei Gabriele Druck-Wagner für ihre Ambitionen, welche besonders bei der Leichtathletik, dem Turnen und nicht zuletzt dem Rudern zum Vorschein gekommen sind und den Ruf der Marienschule erheblich gefördert haben. Den Dank und den Respekt der Schülerschaft sprach Lilly Schlosser aus, denn Gabriele Druck-Wagner war stets auf Korrektheit und vor allem Fairness bedacht.

Verabschiedung 2019 4
Auch Reinhard Groß wurde an diesem Nachmittag verabschiedet, auch er leistete in seiner Zeit an der Marienschule, die bereits 1980 begann, großartige Verdienste und organisatorische Leistungen. Von Seiten der Schülerschaft sprach Lilly Schlosser großen Respekt aus, denn auch für die Schüler war Reinhard Groß eine sehr gute Lehrkraft und stets für seine Schüler da.

Verabschiedung 2019 6
Auch Kaplan Daniel Engels war stets als Seelsorger für die Schüler da und wird der Schule als wichtiger Bestandteil fehlen. Jutta Renner bedauerte seinen Verlust an das Kloster in Eibingen, dennoch habe er mit seinem Glauben, seinem Zuhören, seinen Gebeten und seinen Ansichten den Schülern Beistand in schwierigen Situationen geleistet.

Verabschiedung 2019 7
Auch Kerstin Brauer wird eine große Lücke hinterlassen, denn sie hat mit ihrem Engagement für Kinder die Schuloase aufgebaut und vielen Eltern eine grandiose Betreuungsmöglichkeit geboten.

Verabschiedung 2019 5
Im Bereich der beruflichen Schulen wurde Helga Martin verabschiedet, auch sie stellt einen großen Verlust für das Kollegium dar, denn als kompetente und gründliche Lehrerin konnte sie ihr Wissen im Bereich des Sozialwesens stets gut vermitteln. Wilfried Dahlem verabschiedete sie mit einer Rede und wünschte ihr bei ihrem weiteren Berufsweg viel Kraft und Erfolg.

Verabschiedung 2019 8
Aber nicht nur Verabschiedungen waren ein Bestandteil jenes Nachmittags, denn sowohl Uta Dornoff-Thomas, als auch Barbara Hartmann feierten ihr 25-jähriges Dienstjubiläum. Beide waren und sind noch immer mit viel Herz und Leidenschaft bei der Arbeit.

Verabschiedung 2019 9
(Bericht: Johanna Juncker, Fotos: MM)