Erfreulicherweise hat uns der Landkreis Limburg-Weilburg Mund-Nasen-Bedeckungen für die Schüler*innen der Stufen 5 bis E2 zur Verfügung gestellt.

Wenn es dringend erforderlich sein sollte, können die Schutzmasken am Freitag, 15.05.2020, zwischen 8:00 und 12:00 Uhr an der Pforte abgeholt werden - andernfalls am jeweiligen Unterrichtstag.

gez.
Schulleitung


Schülerinnen und Schüler der Klassen 6c und 6e hatten sich im Rahmen des Deutschunterrichts in Teamarbeit auf die Buchpräsentation eines Kinder- bzw. Jugendbuches für die Zeit nach den Osterferien vorbereitet. Leider kam die Schulschließung dazwischen.

Buchkisten 2020 3
Doch davon ließen sich die begeisterten Leseratten und kreativen Köpfe nicht abhalten. Einige von ihnen haben mir von ihren gestalteten Buchschatzkisten Fotos gesandt, die ich gerne im Rahmen dieser kleinen Buchschatzkisten-Ausstellung dem interessierten Publikum darbieten möchte. Vielleicht erhält die eine oder andere Leseratte einen interessanten Buchtipp für sich. Denn Lesen geht immer, auch und gerade in diesen Zeiten. Und Bücher entführen trotz Reisebeschränkung in aufregende, spannende, neue (Lebens)-Welten!

Viel Spaß beim Lesen!

(Text: SG)

Buchkisten 2020 1
Buchkisten 2020 2
Buchkisten 2020 4
Buchkisten 2020 5
Buchkisten 2020 6
Buchkisten 2020 7
Buchkisten 2020 8
Buchkisten 2020 9
Buchkisten 2020 10
Buchkisten 2020 11
Buchkisten 2020 12
Buchkisten 2020 13
Buchkisten 2020 14
Buchkisten 2020 15
Buchkisten 2020 16


Wir freuen uns über einen weiteren Schritt zur Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts.

Ab 18. Mai 2020 starten wir in eingeschränkter Form unter der vorbehaltlichen Maßgabe, dass sich das Infektionsgeschehen weiterhin positiv entwickelt, wie folgt:

  • Betroffen sind am Gymnasium die Stufen 5-E mit 1-2 Präsenztagen pro Woche.
  • Die Q2 hat bereits seit dem 27.04. wieder Unterricht. Die Fächer Fremdsprachen/NaWi/PoWi werden ab dem 18. Mai 2020 zum Teil wieder im Präsenzunterricht unterrichtet.
  • Dieser Präsenzunterricht für die Sekundarstufe 1/Einführungsphase wird weiterhin kombiniert mit Homeschooling (= unterrichtsersetzende Lernsituationen).
  • Im beruflichen Bereich werden derzeit die Abschlussklassen der Sozialassistenz in den prüfungsrelevanten Fächern prioritär beschult. Nicht präsent beschulte Schülerinnen und Schüler erhalten während definierter Präsenztage persönlichen Kontakt zu ihren Lehrkräften.
  • Die SU, FU und HepU startet mit dem Präsenzunterricht erst ab dem 02.06.
  • Gruppengrößen von max. 15 Personen pro Klassenraum bleiben als Auflage erhalten, so dass nur Teilklassen in einem flexiblen Konzept Präsenzunterricht haben werden.


Aufgrund des hohen Planungsaufwandes können wir Sie erst Ende kommender Woche über die Details zur Unterrichtsorganisation informieren. Da in der 21. Kalenderwoche (18.05.-22.05.) durch Christi Himmelfahrt und den Brückentag die Unterrichtswoche auf Montag bis Mittwoch verkürzt ist, ist es derzeit noch offen, für welche Gruppen der erste Unterrichtstag in dieser Woche tatsächlich stattfinden wird.

Wir bitten um Ihr Verständnis und danken der ganzen Schulgemeinde für die großartige Unterstützung während der Schulschließung!

gez.
Schulleitung


(zuletzt aktualisiert am 13.05. um 08:30 Uhr)


Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Studierende,

mit der gestern veröffentlichten Überarbeitung der 2. Verordnung zur Bekämpfung des Coronavirus hat sich ebenfalls die Berechtigtengruppe für die Notbetreuung geändert, die erneut erweitert worden ist. Zusätzlich werden jetzt folgende Gruppen genannt bzw. sind erweitert worden:

  • Schulleiterinnen und Schulleiter, Personal des Schulträgers sowie Lehr- und Betreuungskräfte, die unmittelbar mit der Organisation und Durchführung des Präsenzunterrichts und von anderen schulischen Veranstaltungen befasst sind
  • Schülerinnen, Schüler und Studierende, die unterrichtet werden,
  • Personen, die nachweislich im Bereich der medizinischen und pharmazeutischen Forschung im Zusammenhang mit dem SARSCoV2Virus tätig sind,
  • Personen, die nach Bestätigung der Dienststellenleitung in den Kernbereichen der staatlichen Forschung und Wissenschaftsverwaltung sowie in Kernbereichen des Kulturgutschutzes ihre Tätigkeit in der Dienststelle ausüben müssen,
  • Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte sowie Notarinnen und Notare,
  • Mitglieder von Verfassungsorganen,
  • Pfarrerinnen und Pfarrer, Seelsorgerinnen und Seelsorger,
  • Inhaber von und Beschäftigte in Bestattungsunternehmen
  • berufstätige und studierende Alleinerziehende im Sinne des § 21 Abs. 3 des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch.

Nach derzeitigem Stand ist eine Notbetreuung für die Kinder von Eltern aus systemrelevanten Berufen an den Brückentagen bzw. beweglichen Ferientagen nicht vorgesehen.

Eine Anmeldung zur Notbetreuung ist unbedingt erforderlich: Bitte melden Sie sich bei Frau Foitzik unter foitzik.d@marienschule-limburg.de und in CC an sekretariat@marienschule-limburg.de mit dem Betreff „Notbetreuung“ bis spätestens Montag, 11.05.2020, 09:00 Uhr.

Da die Marienschule derzeit bereits an der Kapazitätsgrenze operiert, sind leider nur begrenzt Plätze in der Notbetreuung vorhanden.


Mit freundlichen Grüßen

gez.
Schulleitung


Gausmann Diehl Denzer
v.l.n.r.

Lena Diehl
Schulsozialarbeit
Tel.: 0 64 31 / 201 – 222
diehl.l@marienschule-limburg.de
Sprechzeiten Montag bis Freitag ; telefonisch erreichbar zwischen 14 Uhr und 15 Uhr

Claudia Gausmann
Psychosoziale Beratung
Tel.: 0 64 31 / 201 – 221
psychosoziale.beratung@marienschule-limburg.de
Sprechzeiten Dienstag und Donnerstag

Petra Denzer
Pfarrerin und Traumapädagogin
denzer.p@marienschule-limburg.de