Fastenaktion 2021 1
Fastenaktion 2021 2
Fastenaktion 2021 3

Fastenaktion 2021 4


Coronabedingt konnten wir in diesem Jahr den Gottesdienst zum Aschermittwoch leider nicht mit der Schulgemeinde im Limburger Dom feiern. Damit wir diesen Tag, welcher den Beginn vierzigtägigen Fastenzeit markiert, von zu Hause aus feiern können, finden Sie hier die Aufzeichnung einer kurzen Andacht.

Aschermittwoch 2021
Gestaltung: Alexandra Häuser-Kepper und Steffen Henrich
Gesang: Nele Hastrich und Elias Neis
Orgel: Leonhard Höhler


Die Hessische Landesregierung hat an diesem Donnerstag neue Regelungen für den Schulbetrieb sowie eine schrittweise Rückkehr der Schülerinnen und Schüler in die Schulen beschlossen.

Diese Entscheidungen folgten der Bund-Länder-Beratung am Vortag und Empfehlungen der Kultusministerkonferenz. „Ich bin sehr froh, dass gerade die jüngsten Schülerinnen und Schüler nun wieder Unterricht in der Schule erhalten können. Das ist zugleich eine spürbare Entlastung für die Familien und die Betreuungssituation zu Hause“, sagte Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz.

Für die Jahrgangsstufen 5 und 6 gilt:
Die Jahrgangsstufen 5 und 6 können, wie bereits in einem Schreiben an die Schulen und Eltern in dieser Woche angekündigt, ab dem 22. Februar in den Wechselunterricht mit geteilter Klasse gehen. Das entlastet die Eltern bei der Betreuung und gibt den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, wieder intensiver zu lernen und ihre Mitschülerinnen und Mitschüler zu sehen.

Das Angebot der Notbetreuung wird für alleinerziehende Elternteile und Eltern, die beide berufstätig sind und keine Betreuung für ihr Kind organisieren können, über den 14. Februar hinaus verlängert.

Empfohlen wird das Tragen einer medizinischen Mund-Nase-Bedeckung. Zudem wird es für Lehrkräfte künftig kostenlose, wöchentliche Testmöglichkeiten in Arztpraxen geben.

Präsenzunterricht auch für Q2
Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsphase Q2 (12. Klasse) werden vom 22. Februar an ebenso in die Schule gehen. Das gilt schon jetzt für diejenigen in den Abschlussklassen. Dies hilft ihnen dabei, sich auf die im kommenden Jahr anstehenden Abschlussprüfungen vorzubereiten.

Alle übrigen Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse müssen sich noch etwas gedulden. Falls der Trend eines Rückgangs der wöchentlichen Inzidenzwerte anhält, ist vorgesehen, auch sie so bald wie möglich wieder in die Schulen zurückzuholen.

Links:



(Quelle: Hessisches Kultusministerium)


Berufsorientierung in Pandemiezeiten ist gar nicht so einfach. Vor allem praktische Erfahrungen in Unternehmen und Organisationen zu machen, ist für viele Jugendliche in diesem Jahr pandemiebedingt so gut wie unmöglich gewesen.

GD BD 2021
Umso erfreulicher ist es, dass die Aktionstage Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag und Boys'Day – Jungen-Zukunftstag am 22. April 2021 stattfinden können. Die Zukunftstage finden digital oder vor Ort mit passendem Hygienekonzept statt.

Am Girls'Day lernen Mädchen Ausbildungsberufe und Studiengänge in IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik kennen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Oder sie begegnen weiblichen Vorbildern in Führungspositionen aus Wirtschaft und Politik. Die Jungen lernen am Boys'Day Berufe kennen, in denen bislang nur wenige Männer arbeiten. Das sind vor allem Berufe aus dem sozialen, erzieherischen und pflegerischen Bereich. Außerdem können sie an Angeboten zur Lebensplanung, zu Männlichkeitsbildern und zu Sozialkompetenzen teilnehmen.

Links

(Quelle: Klischeefrei - Initiative zur Berufs- und Studienwahl)


Heute Welterklärerin, morgen Zahlenakrobatin: Erzieherin und Erzieher ist ein Job mit tausend Rollen. Die Marienschule bietet dir die Ausbildung!


Ausbildung Erzieher 2021
Die Marienschule hält ein breites Ausbildungsangebot für junge Menschen bereit, die später als Erzieherin oder Erzieher arbeiten wollen -  ein Beruf, der abwechslungsreich ist, gute Perspektiven bietet und zugleich Raum für Individualität und Gestaltungsfreiheit lässt. Neben der Höheren Berufsfachschule für Sozialassistenz, die gewissermaßen das Fundament für verschiedene sozialpädagogische Berufe darstellt, bildet die Marienschule in den Fachschulen Erzieherinnen und Erzieher aus, auf die ein spannendes Berufsleben mit unzähligen Aufgaben und Rollen wartet.

Ganz besonders an der Marienschule ist, dass auch zwei vergütete Ausbildungsgänge für angehende Erzieherinnen und Erzieher angeboten werden: Einerseits die berufsbegleitende Teilzeitausbildung (Kurzform BgT), die einen Quereinstieg in den Erzieherberuf ermöglicht. Andererseits ist die sogenannte praxisintegrierte vergütete Ausbildung zur Staatlich anerkannten Erzieherin beziehungsweise zum Staatlich anerkannten Erzieher (Kurzform PivA) eine  dreijährige Ausbildung in Kooperation von Schule und Kindertagesstätten. Das Land Hessen unterstützt die Bezahlung der angehenden Erzieherinnen und Erzieher mit einem Förderprogramm für die von den Einrichtungen gezahlte Vergütung. Somit verdienen die künftigen Erzieherinnen und Erzieher in beiden Ausbildungsgängen ab dem ersten Tag der schulischen Ausbildung Geld.

Weitere Informationen zur Ausbildung und Kontaktmöglichkeiten für persönliche Beratungsgespräche finden sich hier und unter 06431/201-250.