Nach diesem Klangerlebnis kann Weihnachten kommen: Die Limburger Marienschule hatte am vergangenen Freitag in den Dom eingeladen, um das traditionelle Adventskonzert erklingen zu lassen. Über 300 Mitwirkende in unterschiedlichen Ensembles gaben einen Einblick in die musikalische Aufbauarbeit der Marienschule und beschallten den Dom am Freitagabend für mehr als zwei Stunden abwechslungsreich und auf hohem Niveau.

Adventskonzert2019 1
Nach der Begrüßung durch Schulleiterin Dr. Henrike Zilling eröffnete ein Blechbläserensemble im Zusammenspiel mit der Orgel das Konzert und bescherte den Zuhörern im abgedunkelten Dom von der Empore herab ein beeindruckendes Klangerlebnis. Diesem stimmungsvollen Einstieg schloss sich der Auftritt der Concert Band an, die unter anderem mit zwei Werken von Georg Friedrich Händel in die musikalische Welt des Barocks eintauchten.

Adventskonzert2019 2
Unter der Leitung von Carola Opitz und Veronika Weuthen präsentierte sich der Chor der Klassen 5 singfreudig und textsicher. Den jüngsten Marienschülerinnen und -schülern war die Begeisterung über ihrer erste Konzertteilnahme deutlich anzusehen. Der Mittelstufenchor, ebenfalls unter der Leitung von Carola Opitz, brachte anschließend adventliche Chormusik zu Gehör – darunter „O Heiland, reiß die Himmel auf“ oder das „Hodie Christus natus est“ von Benjamin Britten. Engelsgleich sangen die Solisten Elias Neis und Nele Hastrich ihre Partien und versetzten die Zuhörer mit ihren glasklaren Stimmen in Staunen.

Adventskonzert2019 3
Als Dirigent unterschiedlicher Ensembles wie der Concert Band, des Streichorchesters „Capriccio“ oder des Symphonischen Blasorchesters brachte Christoph Pabst die jungen Instrumentalisten zu virtuosen Darbietungen und einem vielfarbigen Orchesterklang. Bei den von Konzentration und Spielfreude geprägten Darbietungen, wie z. B. dem „Arioso“ von Johann Sebastian Bach oder dem „Ave Maria“ von Franz Schubert, dürfte so mancher Zuhörer Gänsehaut bekommen haben.

Adventskonzert2019 4
Zum Abschluss dieses gelungenen Adventskonzertes erlebten die Zuhörer den großen Katharina-Kasper-Chor, eine Gruppe guter Sängerinnen und Sänger aus der aktuellen Schulgemeinde, aber auch aus früheren Jahrgängen sowie aus dem Kollegium der Schule. Begleitet von einem Instrumentalensemble erklangen Teile aus der Orgelsolomesse von Wolfgang Amadeus Mozart sowie zwei Rheinberger-Motetten. Den musikalischen Höhepunkt bildete die Aufführung des „Halleluja“ aus Georg Friedrich Händels „Messias“.

Adventskonzert2019 5
Mit dem gemeinsamen Schlusslied „Macht hoch die Tür“ fand das Konzert einen feierlichen Ausklang, der in einen tosenden Applaus für alle Aktiven an diesem Abend mündete.

Adventskonzert2019 6
Weitere Bilder finden Sie in der Fotogalerie.

(Bericht: GB, Fotos: MM)

 

Auch in diesem Jahr fand wieder der Heilerziehungspflegetag mit SchülerInnen der Höheren Berufsfachschule für Sozialassistenz und Studierenden der Fachschulen statt.

Heilerziehungspflegetag 2019 1
VertreterInnen aus der Praxis erläuterten in Workshops ihre vielfältigen Arbeitsfelder in Kita (Frau Callies, Integrative Kita Altendiez), Schule (Herr Vieregg, Katharina-Kasper-Schule Wirges) und unterschiedlichen Wohneinrichtungen (Frau Bodewing, Frau Pfaff, Lebenshilfe Limburg/Diez; Frau Klomfass, Frau Rosenthal, Alfred-Delp-Haus Oberursel; Frau Wingender, Begleitende psychiatrische Dienste von Vitos Weil Lahn in Hadamar; Frau Enk, Herr Kohlhof, Vitos Teilhabe Idstein).

Heilerziehungspflegetag 2019 2
Mit Begeisterung nutzten die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, die Rollstühle und sonstigen medizinischen Hilfsmittel zusammen mit Herrn Schneider vom Reha-Team Aartal einmal selbst auszuprobieren. Herr Schmidt vom Konrad-von-Preysing-Haus, Caritas Frankfurt, stellte die „Persönliche Zukunftsplanung als Methode der Assistenz zur persönlichen Lebensplanung“ im Rahmen des Bundesteilhabegesetzes vor. Hier vollzieht sich ein Paradigmenwandel hin zur gleichberechtigten Teilhabe behinderter Menschen, wie die Moderatorin des Tages, Frau Rössel-Drath, Diözesancaritasverband Limburg, im Abschlussplenum verdeutlichte. Die Einrichtungen sehen sich hier vor große Herausforderungen gestellt.

Heilerziehungspflegetag 2019 3
Die Rückmeldungen der TeilnehmerInnen zeigten: Es war eine gelungene Veranstaltung: „Der Austausch mit erfahrenen Fachkräften hat mir neue Blickwinkel und neuen Input in Bezug auf mein eigenes Handeln beschert.“ – „Ich habe evtl. einen zukünftigen Arbeitgeber für mich gefunden.“

Heilerziehungspflegetag 2019 4
Mit besonderer Wiedersehensfreude war es verbunden, dass einige der PraxisvertreterInnen ihre Ausbildung selbst an der Marienschule absolviert haben. Von einem spannenden Angebot des Frankfurter Caritasverbandes, geleitet von Katharina Wolf, einer weiteren Ehemaligen, berichtete Herr Schmidt: „Begleitete Elternschaft“ unterstützt Eltern mit einer geistigen Behinderung in ihrem Alltag. Wir hoffen, dass sie hierüber bald einmal persönlich an unserer Schule berichtet. Spätestens auf dem nächsten Heilerziehungspflegetag.

Heilerziehungspflegetag 2019 5
(Bericht: KD, Fotos: MM)

In der Schülerbücherei gibt es wieder neuen Lesestoff für euch! Kommt vorbei und leiht ein schönes Buch für die Weihnachtsferien aus.

Neue Buecher 201912
Das Team der Bibliothek und die Lesescouts wünschen frohe Weihnachten und schöne Ferien!

(Text und Foto: Britta Rosbach)

Die Tischtennis-Mädchenmannschaft der Wettkampfklasse III der Limburger Marienschule kehrte erfolgreich vom Regionalentscheid aus Lauterbach zurück und qualifizierte sich bereits zum zweiten Mal für den am 11. März 2020 in Frankfurt stattfindenden Landesentscheid.

Tischtennis 201912
Da das Sportprogramm “Jugend trainiert für Olympia“ sein 50-jähriges Jubiläum feiert, werden an diesem Tag die Landesentscheide in vielen Sportarten ausgetragen und mit dem Höhepunkt eines gemeinsamen Kulturprogrammes mit anschließenden Siegerehrungen in den verschiedenen Sportarten abgeschlossen. Die Marienschule ist somit bereits mit zwei Teams vertreten, denn neben der Tischtennis-Mädchenmannschaft haben sich bereits die Turnerinnen der WK III für dieses großartige Ereignis qualifiziert.

Der Weg dorthin war allerdings für die Tischtennis-Spielerinnen der Marienschule alles andere als leicht. Gegen Neuling Amöneburg siegte die Marienschule zwar am Ende deutlich mit 8:1, dennoch hatte zum Beispiel die Limburger Nummer 1, Hannah Krießbach, mit der Abwehrspezialistin Emely Stanko eine hartnäckige Gegnerin, konnte sich aber dennoch mit 3:0 Sätzen behaupten. Das entscheidende Spiel gegen Gastgeber Lauterbach musste die Entscheidung bringen, denn Lauterbach siegte gegen Amöneburg mit 7:2 Punkten.

Nach den ersten beiden Doppeln stand es 1:1, Hannah Krießbach und Mia Meteling siegten souverän. Da Lauterbach die Spiele an Position 5 und 6 gewannen, stand es plötzlich 3:1 für Lauterbach, obwohl die erstmals eingesetzte Alyson Gisik ihrer Gegnerin einen großen Kampf lieferte, das Spiel knapp mit 1:3 Sätzen verlor. Hannah Krießbach und Mia Meteling gewannen ihre Spiele und glichen zum 3:3 aus. Im Anschluss daran bewies Kim Pinschmidt vor allem im zweiten Satz Nervenstärke, den sie schließlich mit 19:17 zu ihren Gunsten entschied. Schließlich stand für sie ein 3:0 Sieg zu Buche und Limburg führte erstmals in dieser Partie mit 4:3. Für ein Herzschlagfinale sorgte dann Kira Meilinger, die ihr Match nach großartiger kämpferischer und spielerischer Leistung mit 3:1 Sätzen gewann und somit den siegbringenden 5. Punkt sicherte. Da Lauterbach zwar das dritte Doppel gewinnen konnte, reichte es für die Gastgeber nur noch zum 4:5 Anschlusspunkt.

(Bericht und Foto: LN)

Eine Erzählschiene ist ein Holzbrett mit drei Führungsrillen. Darauf können mit Figuren unterschiedlichste Inhalte in Wort, Bild und Bewegung ausgedrückt werden. Die Erzählschiene ermöglicht transparentes Erzähltheater und ist als Hilfsmittel zum Erzählen sowohl für PädagogInnen als auch für Kinder geeignet.

Erzaehlschiene 2019 2
Die Schülerinnen und Schüler der Klasse SU2 (Höhere Berufsfachschule) erhielten im Fach Gestaltung der Lebensumwelt von ihrem Klassenlehrer Herrn Dahlem den Arbeitsauftrag, eine Advents-oder Weihnachtsgeschichte mit Hilfe der Erzählschiene zu präsentieren. Dazu wurden die passenden Figuren mit Pappe entworfen und mit einer überaus kreativen Technik, der Krepppapierpinseltechnik, gestaltet. Diese Technik eignet sich besonders in der kreativen Arbeit mit Kindern. Die Figuren auf der Erzählschiene wurden mit einer Dokumentenkamera an die Wand projiziert, sodass eine besondere Erzählatmosphäre entstand.

Erzaehlschiene 2019 1
Beim Tag der offenen Tür, am 31.01.2020, wollen die Schülerinnen und Schüler allen Interessierten Einblicke in diese besondere Erzählkunst geben.

(Text und Fotos: DA)