Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

wir freuen uns sehr, dass mit dem kommenden Montag wieder eine lebendigere Schulsituation in der Marienschule stattfindet wird. Mit diesem Schreiben möchten wir die kommenden Präsenzschultage ab 18. Mai darstellen. Nach der Q2, die schon seit dem 27.4. wieder mit einem verkürzten Stundenplan beschult wird, kommen am Montag mit dem neuen Unterrichtsstart die Stufen 5-E nach den Vorgaben des Hessischen Kultusministeriums dazu:

Mit der Wiederaufnahme des Schulbetriebs in allen Schulformen und allen Jahrgangsstufen kann allerdings kein regulärer Unterrichtsbetrieb, wie Sie ihn vor der Corona-Pandemie im vollen Umfang des bisherigen Stundenplans kannten, verbunden sein. Wir müssen mindestens bis zum Ende Schuljahres und voraussichtlich auch darüber hinaus auf einen Wechsel von Präsenztagen in der Schule und unterrichtsersetzenden Lernsituation zuhause setzen. Dazu wird es vermutlich notwendig sein, bisher bewährte Lernprozesse und –orte neu zu gestalten. Unsere wichtigste Aufgabe wird es sein, kein Kind auf diesem Weg zurückzulassen und mit den Präsenztagen in der Schule einen wichtigen Anker zu schaffen.“ (Schreiben des Kultusministers vom 07. Mai 2020)

Am gestrigen Donnerstag hat sich der Hessische Kultusminister, Prof. Dr. R. Alexander Lorz, zudem in einem offenen Brief an alle Eltern und Erziehungsberechtigten gewandt, um die getroffenen Entscheidungen zu erläutern.

Unter dieser Prämisse steht der Schulstart. Damit wir die Gefahr, sich mit Covid-19 zu infizieren, möglichst minimieren, gelten wichtige Abstands- und Hygieneregeln. Um die Abstandsregel von 1,5m zwischen zwei Personen einzuhalten, müssen wir die Lerngruppen teilen (nach dem Prinzip: Mitte des Alphabets und nach Fremdsprachen in Lerngruppe 5a – 10f und 5a2 – 10f2). Ab 18.Mai gilt daher auch ein neuer Stunden- und Raumplan; die individuellen Stunden- und Raumverteilungen sowie den Fächerkanon entnehmt ihr/entnehmen Sie bitte der Untis-App.

Unser Ziel ist es, dass jede Teilklasse acht Präsenztage in der Schule Unterricht haben soll; an allen Präsenztagen ist von der 1. bis zur 6. Std. Unterricht nach dem Doppelstundenprinzip vorgesehen.
Die Teilgruppen der Stufen 5-7 werden an zwei Präsenzunterrichtstagen in reduziertem Umfang in den Hauptfächern Deutsch, Mathematik, Englisch sowie zusätzlich in ausgewählten Nebenfächern unterrichtet.

Besonderheit in der Stufe 7: hier kommt die zweite Fremdsprache hinzu.
Die Teilgruppen der Stufen 8 bis 10 werden im 14-tägigen Wechsel an ein bzw. zwei Präsenzunterrichtstagen unterrichtet und erhalten ebenso den ausgewählten Haupt- und Nebenfachunterricht in reduziertem Umfang.
Informationen zum Kursunterricht der Oberstufe (E2 und Q2) sind im Vorfeld durch Herrn Naumann auf Videokonferenzen mit Euch/ Ihnen besprochen worden. Die zugehörige Präsentation befindet sich in Microsoft Teams.

Zum Unterricht: neben dem Präsenzunterricht in der Marienschule werden weitere pädagogische Unterrichtsangebote, überwiegend über Microsoft TEAMS, auf digitalem Weg weitergeführt – die Klassenstufen 5 bis 6 führen wir nun sukzessive an TEAMS heran (die Homepage mit den Wochenplänen für die Unterstufe ist noch vorhanden).
Da wir durch die Klassenteilungen doppelt so viele Lerngruppen unterrichten müssen, ist es aus organisatorischen Gründen in einigen Fällen notwendig, neue Kolleg/innen einzusetzen.

Risikogruppen: Schüler/innen, die bei einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus dem Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs ausgesetzt sind, sind nach ärztlicher Bescheinigung vom Besuch des Präsenzunterrichts weiterhin befreit. Gleiches gilt für Schüler/innen, die mit Angehörigen einer Risikogruppe in einem Hausstand leben. Dazu hatten wir in einem gesonderten Elternbrief am 07.Mai alle Familien angeschrieben und um Rückmeldung per Mail (!) an das Sekretariat bzw. bei Oberstufenschüler/innen an Herrn Naumann gebeten.
Erkrankung: Schülerinnen und Schüler, bei denen unspezifische allgemeine oder akute respiratorische Symptome auftreten, dürfen die Schule nicht betreten und sollten den Hausarzt kontaktieren.

Unterrichtsablauf ab 18. Mai 2020: Das Schulgebäude soll frühestens 15 Minuten vor dem individuellen Unterrichtsbeginn betreten werden. Dabei kanalisieren wir nach Schulgebäuden und Stockwerken und durch entsprechende Beschilderung die Schülerströme, um Kontakte zu minimieren. Am ersten Schultag erfolgt hierzu eine Einweisung und eine Hygienebelehrung (s.u.).
Nach Betreten des Schulgebäudes sollen sich die Schüler/innen in die jeweiligen Unterrichtsräume begeben und sich an ihren Tisch setzten. Alle Schüler/innen müssen unbedingt am Sitzplatz verbleiben. Die Sitzordnung ist bis auf weiteres einzuhalten, damit wir im Infektionsfall mit Covid-19 die möglichen Kontaktpersonen benennen können.
Im Gebäude besteht Maskenpflicht bis zum Unterrichtsplatz. Die Maske kann dort abgenommen und auf einem Papiertuch während des Unterrichts abgelegt werden. Von der Aufbewahrung in einer geschlossenen Box oder Tüte wird mittlerweile abgeraten. Unsere Schüler/innen erhalten einmalig Einwegmasken und einen Mund-Nasen-Schutz ausgehändigt.

Pausenregelungen
Die Kolleginnen und Kollegen beaufsichtigen die Räume bereits vor Beginn des jeweiligen Unterrichts. Die Pausen werden zeitlich so gestaffelt werden, dass möglichst wenige Schüler/innen miteinander in Kontakt kommen. Die Abstandsregeln und die Vorgaben des Infektionsschutzes sind auch in den Pausenzeiten zu wahren. Darauf achtet eine zusätzliche Aufsichtsperson. Fußball und Tischtennis gilt als Sport und darf wegen der Gefahr des Ball- und Körperkontaktes leider derzeit nicht gespielt werden. Andere Spiele wie rope skipping sind erlaubt, wobei nur persönliche Springseile benutzt werden und nicht verliehen werden dürfen. Von der Schule einmalig ausgegebene Springseile werden dauerhaft entliehen und dürfen nicht an Mitschüler/innen weitergegeben werden (wohl aber nach der Corona-Krise an uns zurückgegeben werden).

Hygienekonzept
Unser ausführliches Hygienekonzept und auch die Handhabung der Mund-Nasen-Schutzmaske ist für alle Mitglieder unserer Schulgemeinschaft auf unserer Homepage veröffentlicht. Die Räume werden nach einem Klassenwechsel umgehend nach den Hygienevorgaben aufbereitet und die Toiletten, sowie Handläufe und Türklinken werden nach jeder Pause gereinigt. Die Lerngruppen der Sek.1 haben i.d.R. keine Raumwechsel.

Die Wiederaufnahme des Schulbetriebes am 18. Mai stellt uns vor enorme Herausforderungen, die nur dann erfolgreich bewältigt werden können, wenn sich alle konsequent an die oben beschriebenen Regularien halten und beschlossene Maßnahmen umsetzen. Mehr denn je ist es notwendig, dass wir Verantwortung für uns selbst und unsere Mitmenschen übernehmen und uns gegenseitig dabei unterstützen, die gegenwärtige Situation zu meistern. Gelingt uns dies, können wir alle von einem erfolgreichen Wiedereinstieg in das Unterrichtsgeschehen profitieren und unseren persönlichen Beitrag zur gesamtgesellschaftlichen Bewältigung dieser Krisensituation leisten.

Wir freuen uns alle sehr, euch wieder gesund in der Schule wiederzusehen!

gez.
Schulleitung


Erfreulicherweise hat uns der Landkreis Limburg-Weilburg Mund-Nasen-Bedeckungen für die Schüler*innen der Stufen 5 bis E2 zur Verfügung gestellt.

Wenn es dringend erforderlich sein sollte, können die Schutzmasken am Freitag, 15.05.2020, zwischen 8:00 und 12:00 Uhr an der Pforte abgeholt werden - andernfalls am jeweiligen Unterrichtstag.

gez.
Schulleitung


(zuletzt aktualisiert am 13.05. um 08:30 Uhr)


Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Studierende,

mit der gestern veröffentlichten Überarbeitung der 2. Verordnung zur Bekämpfung des Coronavirus hat sich ebenfalls die Berechtigtengruppe für die Notbetreuung geändert, die erneut erweitert worden ist. Zusätzlich werden jetzt folgende Gruppen genannt bzw. sind erweitert worden:

  • Schulleiterinnen und Schulleiter, Personal des Schulträgers sowie Lehr- und Betreuungskräfte, die unmittelbar mit der Organisation und Durchführung des Präsenzunterrichts und von anderen schulischen Veranstaltungen befasst sind
  • Schülerinnen, Schüler und Studierende, die unterrichtet werden,
  • Personen, die nachweislich im Bereich der medizinischen und pharmazeutischen Forschung im Zusammenhang mit dem SARSCoV2Virus tätig sind,
  • Personen, die nach Bestätigung der Dienststellenleitung in den Kernbereichen der staatlichen Forschung und Wissenschaftsverwaltung sowie in Kernbereichen des Kulturgutschutzes ihre Tätigkeit in der Dienststelle ausüben müssen,
  • Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte sowie Notarinnen und Notare,
  • Mitglieder von Verfassungsorganen,
  • Pfarrerinnen und Pfarrer, Seelsorgerinnen und Seelsorger,
  • Inhaber von und Beschäftigte in Bestattungsunternehmen
  • berufstätige und studierende Alleinerziehende im Sinne des § 21 Abs. 3 des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch.

Nach derzeitigem Stand ist eine Notbetreuung für die Kinder von Eltern aus systemrelevanten Berufen an den Brückentagen bzw. beweglichen Ferientagen nicht vorgesehen.

Eine Anmeldung zur Notbetreuung ist unbedingt erforderlich: Bitte melden Sie sich bei Frau Foitzik unter foitzik.d@marienschule-limburg.de und in CC an sekretariat@marienschule-limburg.de mit dem Betreff „Notbetreuung“ bis spätestens Montag, 11.05.2020, 09:00 Uhr.

Da die Marienschule derzeit bereits an der Kapazitätsgrenze operiert, sind leider nur begrenzt Plätze in der Notbetreuung vorhanden.


Mit freundlichen Grüßen

gez.
Schulleitung


Schülerinnen und Schüler der Klassen 6c und 6e hatten sich im Rahmen des Deutschunterrichts in Teamarbeit auf die Buchpräsentation eines Kinder- bzw. Jugendbuches für die Zeit nach den Osterferien vorbereitet. Leider kam die Schulschließung dazwischen.

Buchkisten 2020 3
Doch davon ließen sich die begeisterten Leseratten und kreativen Köpfe nicht abhalten. Einige von ihnen haben mir von ihren gestalteten Buchschatzkisten Fotos gesandt, die ich gerne im Rahmen dieser kleinen Buchschatzkisten-Ausstellung dem interessierten Publikum darbieten möchte. Vielleicht erhält die eine oder andere Leseratte einen interessanten Buchtipp für sich. Denn Lesen geht immer, auch und gerade in diesen Zeiten. Und Bücher entführen trotz Reisebeschränkung in aufregende, spannende, neue (Lebens)-Welten!

Viel Spaß beim Lesen!

(Text: SG)

Buchkisten 2020 1
Buchkisten 2020 2
Buchkisten 2020 4
Buchkisten 2020 5
Buchkisten 2020 6
Buchkisten 2020 7
Buchkisten 2020 8
Buchkisten 2020 9
Buchkisten 2020 10
Buchkisten 2020 11
Buchkisten 2020 12
Buchkisten 2020 13
Buchkisten 2020 14
Buchkisten 2020 15
Buchkisten 2020 16


Wir freuen uns über einen weiteren Schritt zur Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts.

Ab 18. Mai 2020 starten wir in eingeschränkter Form unter der vorbehaltlichen Maßgabe, dass sich das Infektionsgeschehen weiterhin positiv entwickelt, wie folgt:

  • Betroffen sind am Gymnasium die Stufen 5-E mit 1-2 Präsenztagen pro Woche.
  • Die Q2 hat bereits seit dem 27.04. wieder Unterricht. Die Fächer Fremdsprachen/NaWi/PoWi werden ab dem 18. Mai 2020 zum Teil wieder im Präsenzunterricht unterrichtet.
  • Dieser Präsenzunterricht für die Sekundarstufe 1/Einführungsphase wird weiterhin kombiniert mit Homeschooling (= unterrichtsersetzende Lernsituationen).
  • Im beruflichen Bereich werden derzeit die Abschlussklassen der Sozialassistenz in den prüfungsrelevanten Fächern prioritär beschult. Nicht präsent beschulte Schülerinnen und Schüler erhalten während definierter Präsenztage persönlichen Kontakt zu ihren Lehrkräften.
  • Die SU, FU und HepU startet mit dem Präsenzunterricht erst ab dem 02.06.
  • Gruppengrößen von max. 15 Personen pro Klassenraum bleiben als Auflage erhalten, so dass nur Teilklassen in einem flexiblen Konzept Präsenzunterricht haben werden.


Aufgrund des hohen Planungsaufwandes können wir Sie erst Ende kommender Woche über die Details zur Unterrichtsorganisation informieren. Da in der 21. Kalenderwoche (18.05.-22.05.) durch Christi Himmelfahrt und den Brückentag die Unterrichtswoche auf Montag bis Mittwoch verkürzt ist, ist es derzeit noch offen, für welche Gruppen der erste Unterrichtstag in dieser Woche tatsächlich stattfinden wird.

Wir bitten um Ihr Verständnis und danken der ganzen Schulgemeinde für die großartige Unterstützung während der Schulschließung!

gez.
Schulleitung