Am Freitag, dem 31. Januar 2020, öffnete der berufliche Bereich der Marienschule wie jedes Jahr seine Türen und lud zum Kennenlernen der Schule und Vorstellen der Bildungszweige ein. Der diesjährige Tag der offenen Tür stand ganz unter dem Motto „Schule mit Courage – Es liegt in unserer Hand, wie die Erde sich dreht“, mit dem sich die Studierenden in den letzten Wochen intensiv und kreativ auseinandergesetzt hatten.

TdoT beruflich 2020 6
Viele interessierte Besucher konnten auf unterhaltsame Weise Einblicke in den Schulalltag der sozialpädagogischen und heilerziehungspflegerischen Ausbildungen gewinnen. Angehende Sozialassistenten, Erzieher*innen und Heilerziehungspfleger*innen stellten auf anschauliche und spannende Art ihre Berufsfelder und Tätigkeiten vor und animierten zum Ausprobieren. Vom Wickeln über das Nachempfinden einer Netzhautablösung mithilfe einer speziell angefertigten Brille bis hin zum Rollstuhlfahren boten beispielsweise die angehenden Sozialassistent*innen viele Möglichkeiten zum Sammeln von praktischen Erfahrungen. Auch die Berufspraktikant*innen informierten über die vielfältigen Ausbildungswege und -modelle an der Marienschule und standen für Fragen bereit.

TdoT beruflich 2020 3
Besonders stolz waren die Studierenden im zweiten Ausbildungsjahr zur Erzieherin /zum Erzieher, die das mottogebende Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ vorstellten und visuell veranschaulichten. Gemeinsam mit  Lehrerin Lena Klöpper setzen sich die Studierenden für mehr Akzeptanz an ihrer Schule ein, wofür die Marienschule im März eine Auszeichnung erhalten wird.

TdoT beruflich 2020 4
Ein besonderer Blickfang war der indisch-orientalisch eingerichtete Themenraum der Studierenden im zweiten Ausbildungsjahr zur Heilerziehungspflegerin / zum Heilerziehungspfleger, die im November vergangenen Jahres ihr 6-Wochen-Praktikum in Indien durchführen durften. Die Studierenden brachten orientalischen Schmuck, indische Saris und natürlich eine Menge an Erfahrungen mit nach Deutschland. „Es war eine so spannende und unglaubliche Erfahrung, dieses Land und die Menschen dort näher kennenzulernen und ich bin froh, dass ich hier die Gelegenheit dazu bekam“, berichtete Lisa Fischbach den zahlreichen Besuchern, während diese sich gebannt die beeindruckenden Bilder ihrer Reise ansahen.

TdoT beruflich 2020 5
Höhepunkt des Tages war die Aufführung des Musicals „Mutter Erde und der Traum von der Rose“, welches von insgesamt fünf Klassen und ihren Lehrern und Lehrerinnen in nur drei Wochen geschrieben und einstudiert wurde. Mit dem Musical machten die Studierenden auf die aktuelle Klimakrise, Umweltverschmutzung und den schlechten Zustand unseres Planeten aufmerksam. Die perfekt passenden Songs und eindrucksvoll gestalteten Theaterszenen appellierten an jeden Einzelnen, zu handeln und gemeinsam etwas für die Welt und für unsere Zukunft zu tun.

TdoT beruflich 2020 8
Der Studierende Aaron Schnee fing mit seinem selbstgeschriebenen Song die Stimmung des Musicals und der Zuschauer ein und sorgte für einen runden Abschluss. „In so kurzer Zeit Choreografie, Gesang, Musik und Beleuchtung auf die Beine zu stellen ist eine beeindruckende Leistung. Ich bedanke mich bei allen Beteiligten, Studierenden und Lehrern, für diese tolle Zusammenarbeit“, so Lehrer Wilfried Dahlem.

TdoT beruflich 2020 7
Schülerinnen und Schüler, die sich für die beruflichen Ausbildungsmöglichkeiten an der Marienschule interessieren, können sich unter sekretariat@marienschule-limburg.de oder telefonisch unter 06431/201-250 melden.

(Text: D. Schneider, FO1; Fotos: KLP)