Mit der Frage, was im Leben wirklich trägt, hat sich Zweigleiter Thomas Schäfer bei der Abschiedsfeier der beruflichen Zweige der Limburger Marienschule beschäftigt. Schul- und Zweigleitung verabschiedeten zwei Klassen der höheren Berufsfachschule für Sozialassistenz. Im Rahmen einer von den Schülern mitgestalteten Feierstunde überreichte Schulleiterin Dr. Henrike Zilling den Sozialassistenten ihre Abschlusszeugnisse.

Abschied Sozialassistenz 2019 2
Nachmittags fanden sich die Absolventen mit ihren Angehörigen und Lehrern sowie Schulleiterin Dr. Henrike Zilling gespannt zum gemeinsamen ökumenischen Gottesdienst unter dem Motto „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ in der Kapelle der Marienschule ein. Pfarrerin Denzer und Pfarrer Staude eröffneten diesen feierlich. Durch moderne Gestaltung und metaphorisch und anekdotenreiche Predigten ermutigten beide die Sozialassistenten, offen zu sein für neue Veränderungen und positiv in die Zukunft zu blicken. Hier gestalteten die Absolventen aber auch sehr viel selbst und zeigten durch ein kleines Rollenspiel die verschiedenen Perspektiven auf, welche man in einer Situation einnehmen kann, und übertrugen diese auf ihre bevorstehenden Aufgaben und Lebensentscheidungen. Am Ende waren sich alle einig, dass eine gute Mischung aus Realismus, Pessimismus und Optimismus perfekt für jede Situation sei. Ziel der Schulabgänger war es, über die Kollekte Straßenkindern in Wiesbaden durch die Organisation „upstairs“ mehr Optimismus zu spenden und ein Dach über dem Kopf zu geben.

Abschied Sozialassistenz 2019 1
Anschließend versammelten sich alle Anwesenden in der Aula und erwarteten die Zeugnisvergabe. Diese wurde beeindruckend mit dem Lied „Ein Hoch auf uns“ von Andreas Bourani, gesungen von allen Absolventen und begleitet von Musiklehrer Herr Knopp, eingeleitet, bevor Julian Jacobsen die Anwesenden begrüßte und Herr Schäfer als Koordinator des Fachbereichs der Sozialassistenz einen Einblick in die vergangenen zwei Jahre der Ausbildung gewährte. Er würdigte die Arbeit der Absolventinnen und Absolventen, sprach die „aufgebauten und starken Beziehungen zu Behinderten, Kindern, Pflegebedürftigen und Senioren“ während des Praktikums an und bezeichnete diese als „hohes Gut“. Des Weiteren freute er sich über die Entwicklung der Schülerinnen und Schüler in der Zeit der Ausbildung: „Sie haben viel Selbstbewusstsein gewonnen. Only in the darkness you can see the stars. Ihr bringt diesen Menschen das Licht.“

Abschied Sozialassistenz 2019 8
Auch die Klassensprecher/innen Lorenz Kaufmann und Alisha Bruns schilderten verschiedene herausstechende, interessante Anekdoten ihrer Ausbildung und erklärten, dass sie in der Ausbildung „sowohl neue Grenzen, aber auch neue Wege und Möglichkeiten“ erfahren haben und sie diese Erfahrung nicht missen wollten. Ihr Gemeinschaftsgefühl drückten die Absolventen beeindruckend in einem Schattenspiel zu „An guten Tagen“ von Johannes Oerding aus und wiesen auf die „stetige Motivation und sehr gute Prüfungsvorbereitung der Lehrer“ hin.

Abschied Sozialassistenz 2019 10
Deswegen bedankten sich direkt anschließend die Absolventen bei ihren Lehrerinnen und Lehrern und überreichten allen feierlich Rosen. Besonders wurden hier die Klassenlehrerinnen Frau Martin und Frau Roth hervorgehoben und gewürdigt, bevor Frau Dr. Zilling feierlich Zeugnisse an die Absolventen übergab. „Dies ist nun ein großer Schritt Richtung Zukunft. Ich bin sehr stolz auf die zukünftigen Sozialassistenten, die in unserer Gesellschaft Menschen, die vielleicht eher am Rand stehen, ein Licht spenden.“

Abschied Sozialassistenz 2019 9
Hervorgehoben wurden die Jahrgangsbesten Johanna Staude mit der Note 1,6 und Vanessa Stamm mit der Note 1,3, indem sie von Herrn Prof. Daubenfeld, dem Vorsitzenden des Fördervereins, feierlich einen Gutschein überreicht bekamen. Dieser betonte ihre überragenden Leistungen, sprach den Absolventen „auch in Zeiten der Dunkelheit“ Mut zu und wünschte ihnen Kraft.

Abschied Sozialassistenz 2019 6
Die Feier wurde mit dem Lied „We are the world“ von Michael Jackson, gesungen von den Absolventinnen und Absolventen und begleitet von Herrn Knopp, beendet und fasste die Freude, Hoffnung und die Gemeinschaft der gekürten Sozialassistenten perfekt zusammen.

Abschied Sozialassistenz 2019 7
Folgende Schülerinnen und Schüler haben die Höhere Berufsfachschule für Sozialassistenz erfolgreich absolviert und dürfen die Berufsbezeichnung Staatlich geprüfte Sozialassisten-tin/Staatlich geprüfter Sozialassistent führen:

Klasse SO1, Klassenleitung Frau Martin
Gloria Arzbach, Stahlhofen; Nicole Beller, Weilburg; Alina Bendel, Nentershausen; Nicolas Jure Damjanovic, Villmar-Aumenau; Till Christian Drüner, Montabaur; Paula-Olivia Haas, Seck; Jessica John, Idstein; Esra Kandas, Bad Camberg-Erbach; Lorenz Kaufmann, Diez; Ben Kozlik, Mogendorf; Emma Kuhl, Obererbach; Georgina Michelle Lang, Aarbergen-Michelbach; Fabienne Löhr, Villmar-Aumenau; Philip Maurer, Idstein-Walsdorf; Hanna Schösser, Selters-Münster; Jasmin Sonnenberg, Montabaur; Vanessa Stamm, Oberahr; Lara Torster, Steinen

Abschied Sozialassistenz 2019 5
Klasse SO2, Klassenleitung Frau Roth
Marc Bernhard Ansion, Beselich-Obertiefenbach; Mariella Aulmann, Oberwies; Jil-Jana Beck, Singhofen; Carina Beysel, Diez; Alischa-Marie Bruns, Obernhof; Jennifer Agnes Clos, Singh-ofen; Milena Fuchs, Limburg; Steven Gerhard Hartmann, Mengerskirchen; Julian Jacobsen, Montabaur; Angelina Kap, Winden; Noah Merz, Nassau; Carmen Michelle Müller, Nassau; Lena Schwickert, Limburg-Eschhofen; Johanna Lilith Margareta Staude, Nassau; Hannah Marleen Staudt, Winden; Jil Synik, Hübingen; Viktoria Wittman, Bad Ems

Abschied Sozialassistenz 2019 4
Weitere Bilder finden Sie in der Fotogalerie.

(Bericht und Fotos: Ilona Kalte)