Knapp 1.500 Euro sind beim Spendenlauf der beruflichen Zweige der Limburger Marienschule zusammengekommen. Im Rahmen einer Feierstunde übergaben die Studierenden zwei Schecks an den Verein „Kleine-Herzen-Westerwald“ und die Dernbacher Schwestern.

Spenden beruflich 2019 1
Abteilungsleiterin Birgit Reis und die Schülervertretung der beruflichen Zweige waren sich einig: Der Spendenlauf war nicht nur durch das eingenommene Geld ein voller Erfolg, sondern auch weil die Klassengemeinschaften an diesem Tag intensiv gestärkt wurden. Im Rahmen der Spendenübergabe stellte Günther Mies, erster Vorsitzender des Vereins „Kleine-Herzen-Westerwald“, seine Arbeit vor. Er berichtete, dass der Verein aufgrund eines tragischen Familienerlebnisses gegründet wurde und seitdem sehr viel Erfolg dabei erzielt, herzkranken Kindern, deren Eltern sich eine Behandlung selbst nicht leisten können, finanziell zu unterstützen. „Hierbei sind wir sogar im Ausland tätig und versuchen nicht nur durch Spenden, sondern auch durch Verkäufe von selbst produzierten Lebensmitteln, Kindern mit Herzfehlern eine Perspektive zu bieten.“ Umso mehr wisse er die Spende in Höhe von 715 Euro zu schätzen, so Mies.

Spenden beruflich 2019 2
Die ehemalige Schulleiterin der Marienschule, Schwester Christiane Humpert, freute sich ebenfalls, 715 Euro im Namen der Dernbacher Schwestern entgegenzunehmen. „Ich bin immer wieder dankbar, dass der Gedanke, anderen Menschen zu helfen, nicht nur von den Dernbacher Schwestern, sondern auch von der gesamten Schulgemeinde der Marienschule stets bewahrt wird.“ Die sei ganz im Sinne der Ordens- und Schulgründerin, der hl. Katharina Kasper. Mit dem Geld soll ein Krankenhaus in Kenia finanziell unterstützt werden, bei dem wichtige Lebenserhaltungssysteme nicht mehr funktionieren.

Spenden beruflich 2019 3
Die Schülervertretung verkündete abschließend, dass man auch in Zukunft weitere Spendenaktionen plane, um hilfsbedürftige Menschen und soziale Projekte finanziell zu unterstützen.

(Bericht: Laura Schlüter/GB, Fotos: MM)