sani1

Organisation

Die Teilnahme am Schulsanitätsdienst der Marienschule steht allen Schülerinnen ab der
9. Klasse offen. Im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft absolvieren die Schülerinnen zunächst einen Grund- und Aufbaulehrgang, bei dem sie zu Sanitätshelferinnen ausgebildet werden.

sani4

Nach erfolgreicher Teilnahme an diesem 40 Stunden umfassenden Unterricht werden sie zu Schulsanitäterinnen ernannt und sind ab diesem Zeitpunkt einen Tag in der Woche im Einsatz. Die Schulsanitäterinnen sind während ihrer Dienstzeit mit einem Handy ausgestatet und können jederzeit über die Pforte gerufen werden.

Zu ihren Aufgabenbereich gehören:

  • Erstversorgung bei Unfällen, Erkrankungen, Verletzungen, Blutungen, Vergiftungen, etc.
  • Durchführung lebensrettender Sofortmaßnahmen, bis ein Arzt/der Rettungsdienst eintrifft
  • Selbstständige Alarmierung des Rettungsdienstes in Notfällen
  • Betreuung von erkrankten Personen in der Marienschule
  • Begleitung verletzter oder erkrankter Schülerinnen zum Arzt oder nach Hause, wenn keine andere Begleitperson zur Verfügung steht
  • Betreuung bei Schul- und Sportfesten bzw. anderen Schulveranstaltungen
  • Regelmäßige Überprüfung und Ergänzung des Erste-Hilfe-Materials in den Fachräumen und Sporthallen
  • Ausstattung von Klassen mit Erste-Hilfe-Materialien für Klassenausflüge und -fahrten
  • Organisation von Erste-Hilfe-Lehrgängen und -Fortbildungen sowie die Assistenz bei der Durchführung dieser Lehrgänge
  • Erstellung einer Jahresstatistik
  • Regelmäßige Teilnahme an Erste-Hilfe-Weiterbildungsmaßnahmen

Nach einer gewissen Zeit als Schulsanitäterin und begleitender Fortbildung können die Schülerinnen eine einjährige Schulung besuchen und nach einer Prüfung zur Ausbilderin ihrerseits wieder Sanitätshelferinnen ausbilden. Außerdem wird in der Jahrgangsstufe 11 eine spezielle Unterweisung für Kindernotfälle durchgeführt.

Veranstaltungen

Der tägliche Sanitätsdienst an der Marienschule wird ergänzt durch besondere Veranstaltungen:


sani2


Pädagogische Aspekte
Das Ziel des Schulsanitätsdienstes an der Marienschule ist die Anleitung zur Übernahme sozialer Verantwortung sowie die Förderung der Bereitschaft zu helfen und Menschen in Notsituationen beizustehen. Durch die intensive Aus- und Fortbildung wird die dazu notwendige Handlungskompetenz vermittelt und zudem ein Beitrag zur Sinnfindung und Persönlichkeitsentwicklung geleistet. Darüber hinaus trägt der Schulsanitätsdienst zur Freizeit- und Berufsorientierung bei.

sani6

Leitung und Organisation des Schulsanitätsdienstes: Herr Detlef Kraut.
Ein weiteres Aufgabenfeld von Herrn Kraut ist die Aus- und Weiterbildung des Lehrerkollegiums der Marienschule im Bereich Erste Hilfe.
Hier finden Sie Präsentationen über typische Einsatzgebiete unserer Schulsanitäterinnen und einen Überblick zum Schulsanitätsdienst an der Marienschule.
Detlef Kraut Detlef Kraut
Kontakt: Jederzeit in den Pausen
Email:
schulsanitaetsdienst@marienschule-limburg.de
Telefon:
06431 - 2010
Schulsanitreffen: Dienstag, 9.05 - 9.25 in H0 - 02