In jedem Jahr zum St. Martinstag am 11. November startet die Martinsaktion der Marienschule, die sich bis in den Advent erstreckt. Alle Klassen und Tutorengruppen nehmen an der Aktion teil, die inzwischen zur Tradition geworden ist.
Mit unterschiedlichen Aktivitäten versuchen die Marienschülerinnen mit Unterstützung ihrer Lehrer und Eltern möglichst hohe Geldbeträge zu erwirtschaften, die sozialen Projekten, meist in Entwicklungsländern der dritten Welt, zugute kommen.
In den ersten Jahren, in denen die Martinsaktion durchgeführt wurde, kam das gesammelte Geld vollständig dem Projekt zugute, das von den Limburger Pfarreien ausgesucht wurde. Bei den Martinsaktionen der letzten Jahre wurden die Spenden aufgeteilt und je zur Hälfte den Projekten der Dernbacher Schwestern in Kenia und einer von der Schülervertetung der Marienschule ausgewählten Einrichtung zugeführt.
Unter den bisher geförderten Projekten waren:
  • Die Berufsschule Marcus de Bruin in Fortalezza (Brasilien)
  • Ein Schulprojekt der Armen Dienstmägde in Mitunguu (Kenia)
  • Ein Haus für Aidswaisen in Mitunguu (Kenia)
  • Das Schulprojekt des Vereins für Missions- und Nothilfe e.V. Limburg in Purbo Banjhapara (Indien)
  • Das Krankenhaus der Armen Dienstmägde Jesu Christi in Igoji (Kenia)
  • Das "Ashalaya Kinderhilfsprojekt in Bangalore (Indien)

Bei der Planung der Martinsaktionen entwickeln die Schülerinnen teilweise recht kreative Ideen.
Es wurden die folgenden Aktionen durchgeführt:

  • Verkauf von selbstgebackenen Kuchen und Plätzchen
  • Verkauf von Selbstgebasteltem
  • Nachhilfe gegen Spende
  • Hilfe im Haushalt gegen Spende
  • Parkplatzaktion auf dem Schulhof
  • Gesponserter Lesemarathon
  • Musikalische Darbietungen
  • Spendenlauf

 

 
 
2010Martinsaktion3
Verkaufsstand in der Fußgängerzone
 
2010Martinsaktion1
Parkplatzvermietung
 
2010Martinsaktion2
Engagement der Eltern

Das vorbildliche soziale Engagement der Marienschülerinnen erfuhr im Jahre 2001 von der Hessischen Landesregierung eine entsprechende Würdigung.
Im Jahr 2007 wurde die Martinsaktion mit dem kinderwelten Sharety Award der Firma Sanofi Pasteur ausgezeichnet. Das Preisgeld betrug 8000,- €.
Durch die Teilnahme der Marienschule am Wettbewerb "jugend hilft!" erhielt das Projekt der Armen Dienstmägde Jesu Christi für Aidswaise in Mitunguu/Kenia im Jahr 2008 eine zusätzliche Unterstützung von 2500,- €.

Hier finden Sie einen Bericht über die aktuelle Martinsaktion.