Am vergangenen Mittwoch, dem 30. August 2017, hatten die Schülerinnen und Schüler des Mathematikzusatzkurses der E-Phase die Chance, dieses Unterrichtsfach ganz praktisch zu erleben.

Mathe E Phase VEY 1
Die Praxiseinheit, welche von Jessica Veyhelmann geplant und im Sport- und Freizeitpark Linter durchgeführt wurde, sollte den Schülerinnen und Schülern Rechenoperationen im positiven und negativen Zahlenraum spielerisch näherbringen. Das im Sportpark Linter sehr begehrte Shuffleboard besteht aus mehreren Feldern, in welche man mit Hilfe eines Cues die Discs in ein mit möglichst hoher Punktzahl bestücktes Feld befördern muss. Die Schülerinnen begannen dieses Spiel sehr motiviert zu spielen: Zu Anfang noch mit den vorgegeben reellen Zahlen und nachher dann mit umso schwierigeren Brüchen und Dezimalbrüchen.
Die Praxiseinheit wurde von allen Schülerinnen und Schülern ausnahmslos positiv aufgenommen: „Das war eine tolle Idee und viel besser als nur trockene Theorie im Klassenraum!“, so eine begeistere Schülerin. „Es wäre schön, wenn wir auch andere Themen so anschaulichen lernen könnten.“ Auch Jessica Veyhelmann, Mathematik und Französischlehrerin an der Marienschule war sehr erfreut über das positive Resultat: „Es freut mich, dass ich den Jugendlichen diese doch sehr komplizierte Thematik praktisch näherbringen konnte und ich werde in Zukunft auf jeden Fall häufiger auf solche Methoden als Unterrichtsergänzung zurückgreifen.“

Mathe E Phase VEY 2
Dieser erfolgreiche Unterrichtsgang trug auch zur Lernmotivation der Schülerinnen und Schüler bei, welche in Zukunft im Umgang mit Mathematik an diesen erlebnisreichen Nachmittag zurückdenken und somit besser mit Aufgabenformen dieser Art zurechtkommen werden.

(Bericht: Maria Förger, Fotos: VEY | GB)