Wie man Filme untersucht, haben Schülerinnen und Schüler des Deutsch-Grundkurses von Christel Müller-Rentz gelernt. Carsten Siehl , Mitarbeiter des deutschen Filmmuseums, arbeitete mit dem Kurs praxisnah  an den Themen Filmsprache und filmsprachliche Mittel.

Filmanalyse 2
Der Schwerpunkt seiner Präsentation lag vor allem auf der Neuverfilmung von „Jugend ohne Gott“, welche der Kurs bereits gesehen hatte. Außerdem wurden immer wieder Verbindungen sowohl zu dem gleichnamigen Buch, welches die Deutschlehrerin Christel Müller-Rentz bereits als Grundlage zusammen mit ihrem Kurs bearbeitet hatte, als auch zu der älteren Version des Filmes, von welchem während des Vortrages ein paar Szenen abgespielt und analysiert wurden, hergestellt.

Filmanalyse 1
Währenddessen wurden die Schülerinnen und Schüler immer wieder mit eingebunden, wenn es zum Beispiel um die Frage ging, welche Filmgenres denn besonders beliebt bei ihnen seien. Des Weiteren versuchte der Carsten Siehl immer wieder kleine Diskussionen zu entfachen, wenn es zum Beispiel um die Frage ging, in welches Genre man den Film „Jugend ohne Gott“ denn einordnen könne. Bei dieser Frage wurde sich der Kurs allerdings nicht einig, da immer wieder jemand ein neues Genre einwarf und treffend begründen konnte. So einigten sie sich letzten Endes darauf, dass der Film sehr vielseitig ist und nicht in nur ein Genre eingeteilt werden kann.

Filmanalyse 3
Die Schülerinnen und Schüler wurden allerdings nicht nur bei den kreativeren Teilen mit in den Vortrag integriert, sondern auch, wenn es um das Nennen von Beispielen für die Einstellungsgrößen oder die verschiedenen Kameraperspektiven ging. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass fast ausnahmslos nur positives Feedback zu dem sehr interessanten Vortrag von Carsten Siehl ausgesprochen wurde.

(Bericht: Johanna Juncker, Fotos: MR)

Der diesjährige Kreisentscheid im Lehrervolleyball des Landkreises Limburg-Weilburg wurde in der Kreissporthalle Limburg mit 17 teilnehmenden Mannschaften ausgetragen, was sich auch hessenweit sehen lassen kann.

Kreisentscheid Volleyball 2018
Wenn die neun Lehrerinnen und Lehrer der Marienschule das erste Spiel gegen Hadamar nicht mit einem Punkt Unterschied verloren hätten, wäre vielleicht sogar eine Podiumsplatzierung herausgesprungen, denn Hadamar belegte am Ende Platz 2.

Mit einem Sieg in der Vorrunde spielte die Marienschule dann in der Zwischenrunde um die Plätze 6 bis 10. Die Neuzugänge Larissa Orgis und David Berwanger sorgten dann mit dafür, dass alle weiteren 4 Spiele souverän gewonnen werden konnten und die Marienschule somit in der Endabrechnung einen starken 6.Platz erreichte.

Für die Marienschule waren im Einsatz (auf dem Foto von links nach rechts zu sehen): Thomas Klein, Frank Wollmann, Julia Kaiser, David Berwanger, Larissa Orgis, Daniel Laukner, Claudia Gaußmann, Christine Wagner, Sebastian Mädrich.

(Bericht: LN)

Die eigene Klassengemeinschaft stärken, unter diesem Motto verbrachten mehrere Klassen der Jahrgangsstufe 7 einen Tag in der Jugendkirche Crossover.

Praevention2018 1
Diese Aktion ist Baustein eines Präventionstrainings, welches die Klassengemeinschaft in den neu gebildeten Klassen in der Jahrgangsstufe 7 unterstützen und damit stärken soll. Den Tag verbrachte die gesamte Klasse gemeinsam mit ausgebildeten, außerschulischen Pädagogen, die schon seit mehreren Jahren erfolgreich mit der Marienschule zusammenarbeiten.

Praevention2018 2
Die Organisatorin Christel Müller-Rentz betonte, dass das Projekt besonders deshalb zu einer Stärkung der Klassengemeinschaft beitragen würde, da die Klassen den ganzen Tag in lockerer Atmosphäre miteinander verbringen und so neue Freundschaften geschlossen und Kontakte geknüpft werden könnten.

Praevention2018 3
Auch die Schülerinnen und Schülern werden diesen Tag noch lange als besonderen Tag in Erinnerung behalten: „ Ich fand es sehr gut, dass wir so viel für unsere Klassengemeinschaft gemacht haben.“, äußerte eine Schülerin. Eine weitere Schülerin fügte hinzu: „ Mir hat besonders gefallen, dass wir verschiedene Spiele als Klassenteam gespielt haben, aber ich habe auch genossen, dass wir die Möglichkeit und Zeit zum Nachdenken erhalten haben.“

Praevention2018 4
Bei dieser positiven Resonanz  über das Gemeinschaftsprojekt wird der Tag bei allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleiben, wodurch die Klassengemeinschaft positiv beeinflusst wird.

(Bericht: Maria Förger, Fotos: MR)

Nachdem Leon Stauber aus der Klasse 6f am 16.11.2017 Schulsieger der Marienschule wurde, stand am 24.02.2018 der Kreisentscheid an. Mit neun weiteren SchülerInnen nahm Leon im Haus der Kreisverwaltung Limburg-Weilburg daran teil.

Vorlesewettbewerb Leon Stauber
Leon hatte sich beim Besuch der Lesescouts in der Buchhandlung Schäfer von Frau Schäfer beraten lassen und sich für das Buch „Zeitreise mit Hamster“ von Ross Welford entschieden. Der fremde Text, der den Vorlesern vorgelegt wurde, stammte aus „Das Jahr, als die Bienen kamen“ von Petra Postert. Als Sieger ging Leon aus diesem Wettbewerb nicht hervor, aber wir freuen uns, dass er mitmachen konnte und gratulieren!

Falls Interesse besteht: Das Buch, aus dem Leon vorgelesen hat, kann in der Schülerbücherei ausgeliehen werden. Leon kann es sehr empfehlen!

(Bericht und Foto: Britta Rosbach)

„Jugend ohne Gott“ lautet der Titel einer Schullektüre von Ödön von Horvath, den der Deutschkurs E2D-G3 aktuell im Deutschunterricht behandelt. Gemeinsam mit ihrer Deutschlehrerin, Christel Müller-Rentz, sowie der Klasse 9e sahen die Schülerinnen und Schüler eine hochmoderne Verfilmung des nunmehr 80 Jahre alten Stoffs.

SchulKinoWochen 1
Nach 120 Filmminuten hatten die Lerngruppen Gelegenheit, mit einer Fachfrau aus den Reihen des Deutschen Filminstituts ein sogenanntes Filmgespräch zu führen, bei dem sie sich als echte Fachleute erwiesen.

SchulKinoWochen 2
(Bericht und Fotos: CMR)