Mit einem würdevollen Gottesdienst und einer lebendigen Feierstunde haben 40 Erzieherinnen und Erzieher sowie Heilerziehungspfleger Abschied von der Limburger Marienschule genommen, wo sie in den vergangenen Jahren ihre Ausbildung an der Fachschule für Sozialwesen erfolgreich absolviert hatten. Auf das Motto der Feier, „Zukunftsmusik – so klingt das Leben“, ging Abteilungsleiterin Birgit Reis in ihrer Ansprache ein.

Sozialwesen 2017 7
Die Studiendirektorin erläuterte, dass der Begriff Zukunftsmusik häufig gebraucht werde, um deutlich zu machen, dass etwas heute noch nicht Realität sei, aber als Realität erwünscht oder sogar herbeigesehnt sei. Dies bezog sie sowohl auf die persönliche Weiterentwicklung der Absolventen als auch auf die politischen Rahmenbedingungen. „Die Einrichtungen benötigen dringend einen besseren Personalschlüssel, um die individuelle Förderung zu ermöglichen und Bildungschancen zu eröffnen, aber auch um situations- und personenangemessene Pflege zu gestatten sowie intensive Elternarbeit und Zusammenarbeit mit Einrichtungen umzusetzen“, forderte Birgit Reis. Sie ergänzte, dass nur eine kleinere Gruppengröße es ermögliche, den Kindern gerecht werden, und diese von den Erziehern so gezielter wahrgenommen werden könnten.

Sozialwesen 2017 2
Um die zukünftige Entwicklung der Absolventen, aber auch deren Klientel, ging es auch in dem von Kaplan Daniel Engels und Pfarrerin Petra Denzer zelebrierten Abschiedsgottesdienst, in dem die Motive „kleine Hände“ und das „Lernen des aufrechten Ganges“ ein Rolle spielten.

Sozialwesen 2017 1
Nach einem schwungvollen Auftritt der Big Band gratulierte Schulleiterin Dr. Henrike Zilling allen 40 Absolventinnen und Absolventen und überreichte ihnen die verdienten Abschlusszeugnisse. Thorsten Daubenfeld, Vorsitzender des Fördervereins der Schule, zeichnete abschließend Rebecca Kaffai, Rabea Youssef, Sophie Türk und Paulina Opitz als Klassenbeste mit einem Präsent aus und wünschte allen Absolventen Gottes Segen für Ihre Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen.

Sozialwesen 2017 6
Folgende 40 Absolventinnen und Absolventen haben an der Marienschule die methodische bzw. fachpraktische Prüfung abgelegt und dürfen nun die Berufsbezeichnung „Staatlich anerkannte Erzieherinnen und Erzieher“ bzw. „Staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspfleger“ führen:

Klasse 03 BP1, Klassenleitung Frau Elisabeth Koop

Ilka Fachinger, Birlenbach; Katharina Frank, Brechen-Niederbrechen; Kathrin Gawlik, Limburg a. d. Lahn; Franziska Hardt, Limburg a. d. Lahn; Ann Marie-Christin Henkel, Birlenbach; Rebecca Kaffai, Waldbrunn-Lahr; Thomas Kochem, Montabaur; Natascha März, Miehlen; Nicole Najmula, Diez; Julia Pichl, Villmar; Simone Raha, Idstein; Eva Richter, Dornburg-Wilsenroth; Melissa Schlau, Hambach; Stefanie Spriestersbach, Selters-Eisenbach; Danjela Usinger, Limburg a. d. Lahn; Pauline Viktoria Weikl, Bad Camberg

Sozialwesen 2017 3
Klasse 03 BP2, Klassenleitung Frau Csilla Ludwig

Lisa-Marie Adamzent, Limburg a. d. Lahn; Chiara Berchem, Westerburg; Jennifer Bode, Dernbach; Sarah Friedrich, Dreikirchen; Mercedes Heep, Greifenstein-Arborn; Michaela Isbert, Bad Ems; Matthias Kreß, Berod; Franziska Lorenz, Braunfels-Bonbaden; Chiara Penz, Diez; Tamara Spasov, Altendiez; Theresa Thewalt, Siershahn; Victoria Weiß, Limburg a. d. Lahn; Sandy Wieczorek, Niedernhausen-Königshofen; Jessica Witte, Arzbach; Rabea Nadia Youssef, Oberrod

Sozialwesen 2017 4
Klasse 03/HEBP, Klassenleitung Herr Detlef Kraut

Sabrina Berger, Siershahn; Larissa Kretzschmar, Hirschberg; Johanna Larusson, Niedernhausen; Paulina Opitz, Bad Camberg; Janina Schiller, Wehrheim; Jonathan Schmenn, Fehl-Ritzhausen; Svenja Scholz, Limburg a. d. Lahn; Sophie Türk, Hadamar-Steinbach; Lea Marie Wlodkowski, Niedernhausen-Niederseelbach

Sozialwesen 2017 5
Weitere Bilder finden Sie in der Fotogalerie.

(Bericht: FD, Fotos: MM | GB)