RelPaed
 

Die religionspädagogische Fortbildung für Erzieherinnen und Erzieher findet berufsbegleitend einmal wöchentlich statt.

Ausbildungsziele und Ausbildungsverlauf

In verschiedenen Modulen werden Inhalte zur fachtheoretischen und fachpraktischen Auseinandersetzung angeboten:

  • Gott spricht in Situationen
    Auseinandersetzung mit dem christlichen Gottesverständnis
    Der eine Gott, die vielen Religionen (Judentum und Islam)
  • Christliches Menschenbild
    Christlich geprägtes Menschenbild
    Leben mit Herausforderungen
  • Leben und glauben in Gemeinschaft
    Die Praxis des Gebetes
    Die religiöse Feier und die Feier der Festtage
  • Religionspädagogische Konzepte
    Die Bedeutung des Osterfestes
    Projektthemen
 
In einer theoretischen Erörterung setzen sich die Erzieherinnen und Erzieher mit einem selbst gewählten Thema auseinander, das Anknüpfungspunkte religionspädagogischer Arbeit in der beruflichen Tätigkeit findet.
Der Themenkatalog umfasste folgende Inhalte:
Vergebung, Pfingstereignis, Heilige, Versöhnung, Namenstage, Gebetshaltungen, Erntedank
Im Anschluss führen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein religionspädagogisches Projekt in ihrer Einrichtung durch.
Zum Abschluss der Fortbildung unterziehen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einem Kolloquium und erhalten nach erfolgreichem Bestehen eine Beauftragung durch den Bischof zur religionspädagogischen Arbeit in sozialpädagogischen Einrichtungen.
 
Kontakt: Birgit Reis
Email: beruflicheschulen@marienschule-limburg.de
Telefon: 06431 - 201 250