Praevention3

Leitung und Koordination des Präventionsnetzwerkes: Christel Müller-Rentz

Kontakt:praevention@marienschule-limburg.de

Suchtprävention

Lothar Jung ist an der Marienschule Beratungslehrer für Suchtprävention.  Er betreut u.a. die Aktionstage mit den Schwerpunkten Konfliktlösung, Mobbing, Suchtprävention, Erlebnispädagogik, Selbstbehauptungstraining und koordiniert die Zusammenarbeit mit Institutionen der Suchtprävention.

Kontakt: Lothar Jung
suchtpraevention@marienschule-limburg.de

Prävention sexueller Gewalt

Helga Martin (Fachschullehrerin, Diplom-Sozialarbeiterin,praktizierende Gestalttherapeutin),
Claudia Gausmann (Diplom-Psychologin, Systemische Familientherapeutin)
Matthias Werner(Gymnasiallehrer)
sind vertraut mit der Thematik sexueller Gewalt.
Matthias Werner und Claudia Gausmann haben erfolgreich beim Bistum Limburg die Weiterbildung zur „Geschulten Fachkraft“ absolviert. Gemeinsam wollen die KollegInnen für ein gesundes Verhältnis zwischen Nähe und Distanz im Schulalltag sensibilisieren, indem sie z.B. informieren oder Fragen beantworten. In enger Zusammenarbeit mit Fachberatungsstellen stehen sie als AnsprechpartnerInnen bei Grenzverletzungen, einer entsprechenden Vermutung oder auch einem konkreten Verdacht zur Verfügung.

Kontakt: Helga Martin, Claudia Gausmann, Matthias Werner
psychosozialeberatung@marienschule-limburg.de

Mobbing/No Blame Approach

Die Marienschule setzt in ihrer Präventions- und Interventionsarbeit im Bereich Mobbing auf den Ansatz des „No Blame Approach“, der auf eine Schuldzuweisung oder Bestrafung bewusst verzichtet und eine Verbesserung der Situation, der von Mobbing Betroffenen erreichen will.
Wenden Sie sich an die jeweilige Klassenlehrerin oder den Klassenlehrer sowie an Frau Claudia Gausmann, Diplompsychologin an der Marienschule, Frau Jutta Renner, ausgebildet in „No Blame Approach“, Frau Sabina Datum, ausgebildet in „No Blame Approach“, Pädagogischer Coach und Gestaltpädagogin.

Kontakt: Claudia Gausmann, Jutta Renner, Sabina Datum
noblameapproach@marienschule-limburg.de

Streitschlichter

Die Marienschule bietet Schüler/innen ab der 8. Jahrgangsstufe eine intensive Ausbildung zu Streitschlichtern an.
Durch Schulung und Anwendung erwerben die StreitschlichterInnen soziale Kompetenzen wie z.B. Toleranz, Verantwortungsbewusstsein für sich und andere, Teamfähigkeit, Bereitschaft zum Zuhören, Phantasie und Kreativität, die sie in ihrer
praktischen und verantwortungsvollen Tätigkeit, der Vermittlung in Konflikten unter Mitschülern, zum Einsatz bringen können.

Kontakt: Fabian Bosold, Britta Breidenstein, Sabina Datum
streitschlichter@marienschule-limburg.de 

Schulseelsorge

Schulseelsorge der Marienschule gestaltet und fördert im Schulleben christlichen Glauben.
Zu den Aufgaben des Teams (Kaplan Joachim Wichmann, Pfarrerin Petra Denzer, Pfarrerin Jutta Pfannkuch, Dipl.-Theologin; Jutta Renner, Dipl.-Theologin, Isabel Trost) gehört u.a.

  • Gottesdienste gestalten und organisieren,
  • Da sein mit Rat und Tat für Lernende, Unterrichtende, Mitarbeitende und Eltern
  • Mitarbeit in Prävention und Intervention (z.B. Ess-Störungen, Mobbing)
  • Durchführung einer Schülerwallfahrt nach Dernbach
  • Begleitung in Trauerfällen.

Kontakt: Joachim Wichmann, Petra Denzer, Jutta Pfannkuch, Jutta Renner , Isabel Trost
schulseelsorge@marienschule-limburg.de

Theaterworkshops gegen Gewalt – Anders sind immer die Anderen

Schülerinnen und Schüler nehmen an einer Theater AG in der Unterstufe oder an Workshops teil, wobei es um  Darstellendes Spiel mit dem Themenschwerpunkt „Mobbing“ geht. Wenn gewünscht, werden die AG/ der Workshop auf Englisch geführt. Kleine Szenen über „Mobbing“ bzw. „Bullying“ werden in altersgerechten Situationen erarbeitet. Da Theaterspielen immer Teamarbeit ist, wird bei der Szenengestaltung erprobt, wie sich ungerechtes Verhalten anfühlt, aber auch, wie man sich füreinander einsetzen kann. Dieses Angebot ist nach Absprache auch im Klassenunterricht möglich.

Kontakt: Beverly Lloy-Schmitt, Cara Basquitt
theaterworkshop@marienschule-limburg.de

„Schuloase“ – Hausaufgabenbetreuung und mehr

Die Hausaufgabenbetreuung besteht aus einem gemeinsamen Mittagessen (aus der Mensa oder von daheim mitgebracht), einer anschließenden Spiel- und Erholungszeit sowie einer zweistündigen Hausaufgabenzeit von 13:45–15:45 Uhr in den Räumen der Hausaufgabenbetreuung im Gartenhaus.
Die Leiterin Frau Kerstin Brauer (Erzieherin), zwei erfahrene Mitarbeiterinnen und Schülermentoren betreuen die SchülerInnen bei den Hausaufgaben und unterstützen bei der Vorbereitung auf Klassenarbeiten.
Nachhilfe wird in der Schuloase von älteren SchülerInnen gegen einen Unkostenbeitrag angeboten.
Die Betreuungszeit kann individuell gewählt werden.
Monatliche Kosten: 1 Tag/Woche: 20 €, 2 Tage/35 €, 3/55 €, 4/70 €, 5/85 €.

Kontakt:Kerstin Brauer
schuloase@marienschule-limburg.de

Telefon: 06431/201243 (13:45–15:45 Uhr)