"Orandum est, ut sit mens sana in corpore sano."
"Es wäre wünschenswert, dass in einem gesunden Körper auch ein gesunder Geist wohnen möge."
Decimus Lunius Luvenalis (römischer Satiredichter, 60-127 n.Chr.)

sport1

Die Sportlehrerinnen und Sportlehrer der Marienschule wollen gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern dem langfristigen Ziel lebenslangen Sporttreibens sowie einem fundierten Gesundheitsverständnis Rechnung tragen. Dabei wollen wir den vielfältigen Bewegungsanforderungen, die der Lehrplan bereithält, freudebetont und kreativ gestalten.

pb250142

Dabei sind sich die in Sport eingesetzten Lehrkräfte im klaren, dass sich das Fach Sport in einem besonderen Spannungsverhältnis zwischen den Leistungsanforderungen und den sehr unterschiedlichen Leistungsvoraussetzungen befindet. Diesen Widerspruch sehr sensibel zu thematisieren und immer wieder nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen, ist eine große Herausforderung des Faches Sport an der Marienschule.
Der Sportunterricht beinhaltet neben dem Erlernen verschiedener Sportarten auch die Wertevermittlung, die auf einem christlichen Verständnis basiert. Die Schülerinnen und Schüler sollen sich zu selbständig Handelnden und sozialen sowie selbstbewussten Persönlichkeiten entwickeln, die Regeln und Normen achten, aber auch die eigene Leistungsfähigkeit wahrnehmen und kritisch reflektieren können. Durch die Stärkung des Selbstvertrauens können die Schülerinnen und Schüler mit Stressfaktoren besser umgehen und Angstsituationen schneller überwinden. Diesen Prozess der Persönlichkeitsentwicklung wollen die Sportlehrerinnen und Sportlehrer bei den Schülerinnen und Schülern aktiv unterstützen und helfend begleiten.

rudern1

Die Marienschule hat ein eigenes sportliches Profil entwickelt, welches Schwimmen in der Jahrgangsstufe 6 vorsieht. In der Jahrgangsstufe 7 werden die Schülerinnen mit der Sportart Rudern vertraut gemacht. In der Sekundarstufe II können die Schülerinnen ein Skikursangebot wahrnehmen.

sport2

Zusätzlich nimmt unsere Schule in zahlreichen Sportarten sehr erfolgreich an vielen verschiedenen Disziplinen des Wettkampfprogramms „Jugend trainiert für Olympia“ teil. Die Ruderinnen, die Schwimmerinnen und die Turnerinnen sind dabei am erfolgreichsten und dokumentieren so das hohe sportliche Niveau an der Marienschule.
Fester Bestandteil im Sportkalender ist die Durchführung der Bundesjugendspiele sowie Sport- und Spielfeste, die zu einem gemeinsamen Miteinander von Lehrern und Schülerinnen und Schülern beitragen.
Durch verschiedene sportliche Arbeitsgemeinschaften wollen die Sportlehrerinnen und Sportlehrer sowohl leistungssportorientierte als auch breitensportorientierte Bewegungsmöglichkeiten anbieten, um Schülerinnen und Schüler entweder auf Wettkämpfe vorzubereiten oder um einfach Spaß am sich Bewegen zu vermitteln. Somit gesundet der Körper und schafft Platz für geistige Vitalilität.

2013Fussball

Die Inhalte des Sportunterrichtes richten sich nach den jeweils gültigen Lehrplänen des Hessischen Kultusministeriums.

Fachvorsteher: Sebastian Mädrich
Kontakt: sport@marienschule-limburg.de