Die Bedeutung und Vielfalt des Einsatzes der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKG) im Gesellschafts- und Arbeitsleben hat einen so breiten Raum eingenommen, dass nicht nur Grundfertigkeiten beherrscht werden müssen, um in einem globalisierten Arbeitsmarkt bestehen zu können. Die Vermittlung einer Informationstechnischen Grundbildung schafft Handlungskompetenz für den Alltag und den Beruf. Sie leistet einen wichtigen Beitrag zur Medienkompetenz und beinhaltet einen selbstbestimmten und kreativen, aber auch kritischen Gebrauch der elektronischen Medien als Informations-, Kommunikations- und Ausdrucksmittel. Die Schülerinnen und Schüler werden so befähigt, an gesellschaftlichen Entwicklungen teilzunehmen und mitzuwirken.

In der Jahrgangsstufe 5 erlernen die Schülerinnen und Schüler das Tastschreiben und erwerben Grundkenntnisse in Word (1 WoStd).

IKG 01

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 6 und 7 können in Arbeitsgemeinschaften ihre Kenntnisse in Word, Excel, Powerpoint erwerben bzw. vertiefen.

Im Rahmen des Wahlunterrichtes können Schülerinnen und Schüler Wirtschaftslehre in Verbindung mit Word, Excel, Power Point in den Jahrgangsstufen 8 und 9 wählen.
Die Marienschule ist Prüfungszentrum für den Erwerb des Europäischen Computerführerscheins (ECDL). Hier können Prüfungen in einzelnen Modulen (z. B. Word, Excel, Power Point) abgelegt werden, für die es ein Zertifikat gibt.
Dies erfolgt in der Regel im Rahmen des Wahlunterrichtes in den Jahrgangsstufen 8 und 9.

Der ECDL - European Computer Driving License
ist der internationale Nachweis von Office Computerkenntnissen. Er ist in 148 Ländern erhältlich und weltweit anerkannt. Ab September 2013 gibt es den NEW ECDL, die neue Version des Computerzertifikats, das Ihnen höchstmögliche Flexibilität gibt:
Für den NEW ECDL Base sind 3 Module verbindlich: Computer-Grundlagen, Online-Grundlagen und Textverarbeitung. Das vierte Modul kann frei aus den weiteren zur Verfügung stehenden Modulen gewählt werden.
Mit dem NEW ECDL Profile hat man die Möglichkeit, sich ganz individuell zu qualifizieren indem man vier Module nach Wahl ablegt.
Für den NEW ECDL müssen 7 frei wählbare Module erfolgreich absolviert werden.
Wer sich darüber hinaus qualifizieren möchte, kann die vier ECDL Advanced Module für Fortgeschrittene absolvieren. Nach Bestehen von drei ECDL Advanced Modulen erreicht man das ECDL Expert Level.

ECDL1
 
In Deutschland kann man die ECDL-Prüfungen in einem der rund 1.500 Prüfungszentren ablegen, auch an der Marienschule.

ECDL Moodle
Im ECDL-Moodle stellt die Dienstleistungsgesellschaft für Informatik (DLGI) verschiedene Kurse zu den Modulen des Europäischen Computerführerscheins zur Verfügung, die sich am Syllabus (Lernzeilkatalog) orientieren. Die Materialien sind eine kostenlose Ergänzung und Unterstützung für den Schulunterricht. Das Moodle Angebot wächst stetig und wird in unregelmäßigen Abständen durch neue Materialien ergänzt.
Hinweis: Die Nutzung des Materials der Moodle-Plattform ist keine Garantie, dass die Nutzerinnen und Nutzer die dazugehörige ECDL-Prüfung bestehen.

Log-In
Das Lernsystem kann gerne als Gast genutzt werden. Vollen Zugriff auf das ECDL Material haben Personen, die sich anmelden und somit einen eigenen Zugang anlegen. Die Registrierung und Nutzung von www.ecdl-moodle.de ist kostenlos. Über den Punkt "Neuen Zugang anlegen" können Sie sich einfach registrieren.
Skills Cards Gültigkeit und Umwandlung
Bei den Skills Cards kommen Sie in den Genuss einer kostenfreien Umwandlung!
•    Für die bereits einem Kandidaten zugewiesenen Skills Cards wird die Beschränkung der Gültigkeitsdauer auf drei Jahre aufgehoben. Sie werden in Zertifizierungs-IDs für den ECDL new umgewandelt.
•    Die noch nicht einem Kandidaten zugewiesenen Skills Cards werden ebenfalls in die neuen Zertifizierungs-Ids umgewandelt.
•    Abgelaufene Skills Cards bleiben deaktiviert.
Preise:
•    Der Preis für alle ECDL-Tests bleibt unverändert bei 11,00 € zuzüglich 19% MWST.
•    Zertifizierungs-IDs für den ECDL new: 48,00 € (SchülerInnen 28,00 Euro) ebenfalls zuzüglich 19% MWST.
•    Im Preis für die Zertifizierungs-ID sind zwei kostenlose Zertifikatsausstellung enthalten, die üblicher Weise für den ECDL-Base und den ECDL-Standard, also nach 4 und 7 bestandenen Modulprüfungen abgerufen werden sollten. Abweichend davon können Kandidaten diese beiden kostenlosen Zertifikatsausstellungen auch verwenden, um sich Zertifikate für Einzelmodule und den ECDL-Advanced ausstellen zu lassen. Alle weiteren Zertifikatsausstellungen über die zwei kostenlosen hinaus können zum Preis von 8,50 € (zuzügl. MWST) beantragt werden. Die Beantragung und Abrechnung erfolgt über das Prüfungszentrum.
Prüfungen: Nach absolvierter Prüfung wird dem Kandidaten gleich online angezeigt, wie und ob er die Prüfung bestanden hat. Sind 75% aller Fragen richtig beantwortet, gilt die Prüfung als bestanden. Bei Nichtbestehen kann sie wiederholt werden, jedoch nicht am gleichen Tag!
Weitere Informationen können unter www.ecdl.de oder www.dlgi.de abgerufen werden.

Quelle: diverse Newsletter der DLGI in Bonn