Bläserklasse1

Alle Schülerinnen der neuen Klasse 5a erlernen im regulären Musikunterricht ein Orchesterblasinstrument. Dieses Unterrichtsmodell wird schon seit vielen Jahren in England und Amerika erfolgreich praktiziert. Das Angebot einer Bläserklasse besteht an der Marienschule seit dem Schuljahr 2006/2007. Im Wechsel werden die Bläaserklassen von Pia Koch und Christoph Pabst geleitet.
In den ersten Musikstunden des neuen Schuljahres lernen die Schülerinnen die verschiedenen Instrumente kennen. Sie probieren unter Anleitung von Instrumentallehrern alle Instrumente aus und stellen so ihre Neigungen und Fähigkeiten fest. Die Lehrer lernen die Mädchen mit ihren Interessen und Begabungen kennen. Am Ende dieser Phase teilt der Musiklehrer jeder Schülerin ein Instrument zu, dabei berücksichtigt er so weit wie möglich die Wünsche der Kinder:
Die Mädchen füllen dafür zusammen mit ihren Eltern einen Wahlzettel aus, auf dem sie drei Wünsche angeben können.
Folgende Instrumente werden im Klassenorchester eingesetzt:

7 Querflöten     7 Klarinetten     3 Altsaxofone 
6 Trompeten 4 Posaunen 4 Euphonien
  1 Tuba  

Zwei der drei Wochenstunden Musikunterricht werden vom Musiklehrer gehalten. Hier werden im Klassenorchester Theorie und Praxis miteinander verbunden, so dass alle theoretischen Inhalte des Lehrplans behandelt werden. Die dritte Musikstunde wird in Kleingruppen (nach Instrumentengruppen) von Lehrern der Kreismusikschule Limburg unterrichtet.
Die Marienschule leiht den Schülerinnen für die Dauer des Kurses (zwei Jahre) ein Instrument.
Die Kosten für dieses Angebot betragen pro Schülerin z.Z. 33,- € pro Monat. Hierin enthalten sind:
  • Die Miete für das Instrument (incl. Instrumentenversicherung)
  • Die Honorarkosten für die Instrumentallehrer